merken
Deutschland & Welt

Influencerin Dagi Bee erwartet erstes Kind

Youtube-Star Dagi Bee ist zum ersten Mal schwanger. Mit ihrem Ehemann Eugen Kazakov erwartet die 26-Jährige ihr erstes Kind.

Influencerin Dagi Bee und ihr Ehemann, Kameramann Eugen Kazakov, werden Eltern.
Influencerin Dagi Bee und ihr Ehemann, Kameramann Eugen Kazakov, werden Eltern. © dpa

Berlin. Influencerin Dagi Bee und ihr Ehemann, Kameramann Eugen Kazakov (27), erwarten ihr erstes Kind. Das gab die 26-Jährige am Sonntag auf ihrem Youtube-Kanal bekannt: Dort teilte sie ein Video mit dem Titel "Ein neues Leben...", das private Aufnahmen des Paars aus den vergangenen Jahren zeigt. Die beiden sind etwa bei ihrer Hochzeitsfeier und an verschiedenen Urlaubsorten zu sehen, auch gemeinsame Chatverläufe werden eingeblendet. Das Video endet mit einem positiven Schwangerschaftstest, den Dagi Bee in die Kamera hält, und einigen aktuellen Aufnahmen, auf denen sie sich mit einem kleinen Schwangerschaftsbauch zeigt.

"Wir sind überglücklich", schrieb die 26-Jährige zu dem Video, das innerhalb weniger Stunden fast eine Million Mal aufgerufen wurde.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Eugen Kazakov teilte einen Ausschnitt des Videos mit seinen Fans auf Instagram. "Ein ganz besonderes Kapitel hat für uns begonnen und ich kann es immer noch nicht ganz glauben, dass wir Eltern werden und damit unsere Familie noch mehr Zuwachs kriegt", schrieb er am Sonntag. Das Paar ist seit 2018 verheiratet.

Dagi Bee, die bürgerlich Dagmar Kazakov heißt, wurde zunächst als Freundin des Youtubers Liont bekannt, in dessen Videos sie hin und wieder auftrat. Seit 2012 veröffentlicht sie eigene Videos zu den Themen Mode und Kosmetik. Heute folgen der 26-Jährigen auf der Videoplattform rund 3,9 Millionen Menschen. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt