Deutschland & Welt
Merken

Jugendliche sitzen auf Bahnsteigkante - ICE macht Vollbremsung

Mehrere junge Leute ließen in Lünen ihre Beine an der Bahnsteigkante baumeln, als ein ICE nahte. Zum Glück reagierte der Zugführer geistesgegenwärtig.

 0 Min.
Teilen
Folgen
Im Bahnhof von Lünen brachten sich Jugendliche in große Gefahr.
Im Bahnhof von Lünen brachten sich Jugendliche in große Gefahr. © Symbolbild/Christoph Schmidt/dpa

Dortmund/Lünen. Jugendliche haben auf einem Bahnhof in Lünen bei Dortmund mit lebensgefährlichem Verhalten einen ICE zu einer Vollbremsung gezwungen. Eine sechs- bis achtköpfige Gruppe saß laut einer Mitteilung der Bundespolizei am Samstagabend auf einer Bahnsteigkante. Die Personen ließen die Beine in den Gleisbereich baumeln. Der Zugführer eines ICE erkannte den Angaben zufolge glücklicherweise die bedrohliche Situation bei Einfahrt in den Bahnhof, leitete sofort eine Vollbremsung ein und kam wenige Meter vor den Jugendlichen zum Halt. ICE-Gäste wurden bei der Vollbremsung laut Mitteilung nicht verletzt.

Weiterführende Artikel

Rege Nachfrage nach dem 9-Euro-Ticket

Rege Nachfrage nach dem 9-Euro-Ticket

Prognosen waren davon ausgegangen, dass 30 Millionen Menschen das 9-Euro-Ticket nutzen. Weit weg ist man davon nicht mehr.

Mit dem 9-Euro-Ticket von Kamenz nach Sylt: "Wir haben es ausprobiert!"

Mit dem 9-Euro-Ticket von Kamenz nach Sylt: "Wir haben es ausprobiert!"

Ein Paar aus Kamenz macht die Probe mit der Regionalbahn. Nach 13 Stunden kommen sie auf der Insel an - und erleben unterwegs kleine Abenteuer.

Neuer Bahn-Spot schickt Urlauber mit ICE nach Meißen

Neuer Bahn-Spot schickt Urlauber mit ICE nach Meißen

Die Deutsche Bahn wirbt in ihrer aktuellen Kampagne für einen Besuch in Meißen – natürlich mit dem Zug. Und was für einen.

Deutsche Bahn verpasst ihren ICE ein neues Design

Deutsche Bahn verpasst ihren ICE ein neues Design

Die Bahn kommt - mit einigen Änderungen im Inneren der Züge. Bis die nach Vorstandsangaben "kleine Revolution" sichtbar ist, wird es aber noch dauern.

Wegen einer Störung war der ICE laut Bundespolizei auf die Ausweichstrecke über den Bahnhof Preußen in Lünen geleitet worden. Normalerweise liegt die erlaubte Durchfahrtsgeschwindigkeit den Angaben zufolge bei 120 Stundenkilometern, der ICE sei aber glücklicherweise wegen des hohen Verkehrsaufkommens an diesem Abend mit etwa 80 Stundenkilometern auf den Bahnhof zugefahren. Zusammen mit dem Zugführer wurden ein 15- und ein 16-Jähriger ermittelt. Die beiden machten laut Mitteilung zu den Geschehnissen keine Angaben. Die Bundespolizei leitete Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein. (dpa)

Anzeige
Open-Air Kino am Elbufer – aktuelles Programm der Filmnächte Dresden
Open-Air Kino am Elbufer – aktuelles Programm der Filmnächte Dresden

Deutschlands größtes Open-Air-Kino- und Kulturfestival ist wieder gestartet. Habt Ihr Euch schon einen Film ausgesucht? Was Euch die nächsten Tage erwartet, lest Ihr hier.

Mehr zum Thema Deutschland & Welt