merken
Deutschland & Welt

Lkw-Fahrer verwechselt Radweg mit Straße

Der Weg ist definitiv zu eng für den Lkw. Nach seinem Fehler hängt der Fahrer die Zugmaschine ab und fährt davon. Er richtet einen Schaden von 75.000 Euro an.

Ein teurer Fehler: Lkw-Fahrer verwechselt Radweg mit Straße und bleibt hängen.
Ein teurer Fehler: Lkw-Fahrer verwechselt Radweg mit Straße und bleibt hängen. © Polizeiinspektion Stralsund

Pruchten/Berlin. Ein Lkw-Fahrer aus Berlin ist am Freitag samt Anhänger auf einem Radweg in Mecklenburg-Vorpommern steckengeblieben. Der Fahrer hielt den Radweg beim Linksabbiegen vermutlich für die Straße, wie die Polizei mitteilte. Das Gespann kollidierte dann mit Bäumen und Teilen einer Brücke. Auch der Radweg wurde stark beschädigt. Der Schaden wird auf rund 75.000 Euro geschätzt.

Der 45-jährige Fahrer hängte den Anhänger ab und entfernte sich mit dem Lastwagen von der Unfallstelle. Die Polizei fand den Lkw später in Pruchten. Sie ermittelt gegen den Fahrer wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht. (dpa)

Anzeige
Nicht verpassen: Die SZ-Auktion startet bald
Nicht verpassen: Die SZ-Auktion startet bald

Ab 6. November warten bei der SZ-Auktion wieder tolle Schnäppchen, ob als Geschenk oder für einen selbst. Gleichzeitig wird damit der regionale Handel unterstützt.

Mehr zum Thema Deutschland & Welt