Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Deutschland & Welt
Merken

Nach 23 Jahren: Portemonnaie zwischen Kinosesseln gefunden

Beim Ausbau alter Sitze haben Kinobetreiber in Hamm ein mehr als zwei Jahrzehnte altes Kinder-Portemonnaie entdeckt. Das Kino startete einen Suchaufruf, um den inzwischen erwachsenen Besitzer zu finden.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In der blauen Geldbörse steckten noch einige Pfennige, Pokémon-Sammelkarten und eine Pokémon-Figur sowie der Schwimmpass eines Jungen namens Daniel.
In der blauen Geldbörse steckten noch einige Pfennige, Pokémon-Sammelkarten und eine Pokémon-Figur sowie der Schwimmpass eines Jungen namens Daniel. © Cineplex Hamm

Hamm. In einem Kino in Hamm ist ein Kinderportemonnaie wiederaufgetaucht, das ein junger Besucher vor 23 Jahren während einer Vorstellung verloren hat. Mit einem Facebook-Post suchten die Betreiber nach dem Besitzer der Geldbörse – und fanden ihn. Das Portemonnaie werde nun "ganz bald" wieder zu seinem mittlerweile erwachsenen Besitzer zurückkehren, teilten die Betreiber auf Facebook mit.

Mehrere Tausend Menschen hatten den Suchaufruf von Freitag geteilt, nach zwei Tagen habe sich der Besitzer bereits gemeldet. Er sei in der kommenden Woche zur Neueröffnung des Kinos nach der Renovierung eingeladen worden. In der blauen Geldbörse steckten noch einige Pfennige, Pokémon-Sammelkarten und eine Pokémon-Figur sowie der Schwimmpass eines Jungen namens Daniel.

Dass Fundgegenstände nach so langer Zeit wieder auftauchten, habe er noch nie erlebt, sagte Theaterleiter Carsten Dunke am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Das Kino werde aktuell renoviert und die Geldbörse sei beim Ausbau alter Sitze gefunden worden. „Wir hatten zwischendurch schon mal renoviert und die Sitze ausgetauscht – aber noch nicht die ersten drei Reihen“, erzählte Dunke. Diese seien jetzt erst an der Reihe gewesen. (dpa)