merken
Deutschland & Welt

Polizei rettet kleine Katze mit Trick aus Motorraum

Auf einem Rastplatz sollen Polizisten eine junge Katze einfangen. Die verkriecht sich in den Motorraum einer Zugmaschine, lässt sich dann aber überlisten.

Mit einer Garnele locken Polizisten die Katze aus dem Motorraum.
Mit einer Garnele locken Polizisten die Katze aus dem Motorraum. © Polizeipräsidium Freiburg

Schallstadt. Mit einem Trick haben Polizisten in der Nähe von Freiburg ein Katzenbaby aus dem Motorraum eines Sattelzugs befreit. Zeugen hatten das Tier auf den Radkästen des auf einer Rastanlage an der A5 abgestellten Fahrzeugs gesehen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Beim Eintreffen der Streife am Sonntag auf dem Rastplatz in Schallstadt (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) habe sich die Katze dann im Motorraum verkrochen.

Weiterführende Artikel

Polizei ertappt nur wenige Temposünder vor Schulen

Polizei ertappt nur wenige Temposünder vor Schulen

Die meisten Autofahrer im Landkreis SOE nehmen insbesondere vor Schulen Rücksicht. Es gab aber auch ein junges Unfallopfer.

Mit Garnelen eines Lastwagenfahrers habe das junge Tier letztlich aus dem Versteck herausgelockt und behutsam eingefangen werden können. Die Katze wurde den Angaben nach anschließend in ein Tierheim gebracht. Ob die Katze bereits seit längerer Zeit als blinder Passagier mit dem Lastwagen unterwegs war, habe noch nicht geklärt werden können, hieß es seitens der Polizei. (dpa)

Anzeige
Gut beraten an der TUD
Gut beraten an der TUD

Seit 30 Jahren gibt es die Zentrale Studienberatung. Leiterin Cornelia Blum sagt, welche Sorgen immer aktuell sind – und was die Pandemie verändert hat.

Mehr zum Thema Deutschland & Welt