merken
Deutschland & Welt

Offenbar Störungen bei Spotify

Nutzer berichten von Fehlermeldungen beim weltgrößten Musikstreaming-Anbieter. Das Unternehmen reagierte schnell.

© Mikko Stig/Lehtikuva/dpa

Die Pannenserie von digitalen Plattformen in dieser Woche setzt sich fort: Nachdem es am Montag bei verschiedenen Google-Diensten zu Problemen kam und die sächsische Lernplattform LernSax seit Wochenbeginn immer wieder nicht nutzbar ist, gibt es nun offenbar Schwierigkeiten beim schwedischen Streaminganbieter Spotify.

In sozialen Netzwerken meldeten zahlreiche Nutzer weltweit Probleme beim Musikstreaming. Die Streamingkunden bekamen Fehlermeldungen wie "Irgendwas ist schiefgelaufen", Podcasts ließen sich nicht abspielen, Musik stoppte während der Wiedergabe. Allein auf der Plattform AlleStörungen gingen seit etwa 9 Uhr Tausende Meldungen zu Spotify ein. Auf Twitter verbreitete sich der Hashtag #spotifydown.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Das Unternehmen räumte Probleme ein und schrieb auf Twitter, dass die Fehler derzeit geprüft würden.

Allzu lange mussten die Hörer aber offenbar nicht auf ihre Musik verzichten: Kurz nach 11 Uhr meldete dann der Support-Account Spotifys auf Twitter, dass die Fehler mittlerweile behoben worden seien.

Spotify gilt als größter Musikstreaming-Anbieter der Welt: Unternehmensangaben zufolge nutzen im September 320 Millionen Menschen rund um den Globus den Dienst, davon 144 Millionen mit einem Abonnement. Im Deutschland ist Spotify seit 2012 aktiv. (SZ/mja)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt