merken

Dianabrunnen hat Wasser

Seit Mitte Oktober ist das Wahrzeichen der Stadt wieder in Betrieb. Die Dichtheit der Leitungen soll geprüft werden.

© Anne Hübschmann

Von Kathrin Krüger-Mlaouhia

Großenhain. Nur noch bis spätestens nächsten Dienstag wird das Wasser im Dianabrunnen sprudeln. Die Stadt lässt zur Ermittlung der Ursachen für den Wasserverlust Leitungen testen, deren Defekte vorher repariert wurden. Nun soll sich herausstellen, ob sie dicht sind. Seit Mitte Oktober ist der Brunnen wieder in Betrieb. Auch der zweite Hirsch wurde gestern abgebaut.

Charlotte Meentzen
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint
Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.