merken

Dicke Freunde

Der Circus Afrika der Familie Weisheit gastiert in Freital – mit einer Weltpremiere.

© Andreas Weihs

Von Annett Heyse

Freital. Elefanten, Araberhengste, Kamele, Artisten, Clowns – in Freital hat der Circus Afrika für die nächsten eineinhalb Wochen sein Zelt aufgeschlagen. „Wir freuen uns, hier nach vier Jahren mal wieder zu gastieren“, sagt Hardy Weisheit von der berühmten Artistenfamilie. Bereits in der siebten Generation begeistern die Thüringer die Zuschauer mit ihren Hochseil-Nummern. In Freital wird mit Jeffrey Weisheit einer der jüngeren Hochseilakrobaten in die Zirkuskuppel klettern und ein völlig neues Programm zeigen. „Eine Weltpremiere“, wirbt Hardy Weisheit.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wenn Maschinen denken

In Hollywoodfilmen übernehmen Roboter schon mal die Weltherrschaft. Künstliche Intelligenz als Horrorszenario. Die Realität ist jedoch nicht weniger spektakulär. An der TU Dresden beginnen Supercomputer zu lernen.

Der 51-Jährige ist der Wildtier-Experte des Zirkus’ und zuständig für die zwei afrikanischen und eine indische Elefantenkuh. Gandhi ist die Älteste der drei Dickhäuter und bereits 50 Jahre alt. „Ich bin mit ihr großgeworden“, sagt Hardy Weisheit. Er und sein 24-köpfiges Team wollen dem Publikum typische Zirkuskultur bieten, also eine bunte Mischung aus Akrobatik, Tierdressuren, Feuershow und Artistik. Natürlich sind auch zwei Clowns dabei. Am Donnerstag und Freitag ist ab 16 Uhr Kindermitmachtag. Wer will, kann dann gerne selbst einmal in der Manege stehen.

Vorstellungen: Montag, Donnerstag und Freitag 16 Uhr, Sonnabend 15 und 18 Uhr, Sonntag 11 Uhr.