merken

Pirna

Die Bahn baut und Züge fallen aus

Rund um den Bahnhof in Rathen werden neue Gleise verlegt und eine Stützwand gebaut. Das sorgt für Behinderungen – und Lärm.

© Foto: SZ/Peter Hilbert

Die Bauarbeiten der Deutschen Bahn entlang der Bahnstrecke im Oberen Elbtal gehen weiter. Ab 9. November kommt es deshalb zu teils erheblichen Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr.

 Gebaut wird rund um den Bahnhof in Kurort Rathen. Wie die Bahn mitteilt, wird der Oberbau im Bereich des Bahnübergangs „Strand“ erneuert. Unter anderem werden Schwellen, Schienenbefestigungen und Schotter ausgetauscht. Die Bauarbeiten zwischen der Überleitstelle Königstein und dem Bahnhof in Rathen dauern bis zum 13. November. 

Anzeige
Einzigartige Masken ab 1,99 €
Einzigartige Masken ab 1,99 €

Durch zunehmende Lockerungen dürfen immer mehr Geschäfte und nun auch wieder Restaurants öffnen. Die Maskenpflicht bleibt jedoch bestehen.

Parallel dazu wird am Bahnübergang Elbweg in Richtung Weißig vom 11. bis 19. November eine Stützwand errichtet. In diesem Abschnitt werden zudem Schienenstegdämpfer angebracht. Der Bahnübergang „Strand“ muss deshalb vom 9. bis 13. November für den Straßenverkehr gesperrt werden. Lediglich Fußgänger und Fahrradfahrer können über die Schienen wechseln. Autos werden über den Bahnübergang Elbweg Richtung Weißig umgeleitet.

Wegen der Bauarbeiten fallen mehrere Zugverbindungen aus. Betroffen ist die S-Bahn-Linie S1 zwischen Meißen Triebischtal und Schöna. Zwischen Pirna und Schöna wird Schienenersatzverkehr mit geänderten Fahrzeiten eingerichtet. Die Busse halten nicht in Obervogelgesang, Stadt Wehlen und Kurort Rathen.

Die Bauarbeiten werden nicht nur tagsüber, sondern teilweise auch in den Nachtstunden laufen. Anwohner müssen mit Lärmbelästigungen rechnen.


Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Informationen zwischendurch aufs Handy gibt es hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.