merken

Die Barmer bleibt am Postplatz

Die Krankenkasse hat ihre Filiale in Bautzen umgebaut. Nun werden von hier aus mehr Versicherte betreut – und länger.

© Uwe Soeder

Von Madeleine Siegl-Mickisch

Bautzen. Die Adresse ist geblieben, der Service wurde erweitert: Die Krankenkasse Barmer GEK hat ihre Geschäftsstelle am Bautzener Postplatz umgestaltet. So sind mehrere Beratungsplätze entstanden, wo Kundenbetreuer und Versicherte ungestört miteinander sprechen können. Deutlich erweitert wurden zudem die Öffnungszeiten. „Das nehmen vor allem die Berufstätigen gern an“, sagt Susann Wehle, die seit April 2015 die Bautzener Geschäftsstelle leitet. Hier arbeiten seitdem auch mehr Mitarbeiter, und zwar elf statt vier. Einer von ihnen ist meist im Barmer-Auto unterwegs. Denn wer das möchte, kann sich nun auch im heimischen Wohnzimmer beraten lassen. Damit will die Kasse vor allem den Versicherten entgegenkommen, die nun längere Wege haben. Denn viele kleine Geschäftsstellen wurden im vorigen Jahr geschlossen. „Standorte mit nur wenigen Mitarbeitern und sehr eingeschränkten Öffnungszeiten sind einfach nicht mehr zeitgemäß“, begründet Pressesprecherin Claudia Szymula, warum das Filialnetz ausgedünnt wurde. Deshalb werden 28 500 Versicherte aus der Region zwischen Bischofswerda und Weißwasser, Kamenz und Löbau nun von Bautzen aus betreut.

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Im Zuge der Umstrukturierung war auch über einen Umzug innerhalb der Stadt nachgedacht worden, weil die Räume am Postplatz nur über drei Stufen am Eingang zu erreichen und damit nicht barrierefrei sind. Nun bleibt die Barmer vorerst aber doch an der bekannten Adresse.

Postplatz 1, Telefon: 0800 333 1010; Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9 bis 18.30 Uhr, Freitag 9 bis 16 Uhr