merken

Die Comebacks der Oldies

Alexander Moritz kehrt bei Borea zurück, Alexander Preißiger zum DSC – und beide verlieren.

Auch wenn der SC Borea sein Testspiel beim Landesligisten Radebeuler BC mit 2:6 recht deutlich verlor – für Alexander Moritz war es ein gelungenes Comeback. Der 35-Jährige erzielte in der 80. Minute einen der beiden Borea-Treffer. Moritz, einst unter anderem bei Carl Zeiss Jena und in Markranstädt aktiv, war 2015 zu den Alten Herren bei den Nordlichtern gewechselt, konnte aber von Trainer Elvir Jugo noch einmal für das Männerteam reaktiviert werden.

Auch beim Dresdner SC ist ein alter Bekannter zurückgekehrt. Beim 1:2-Testspiel gegen den FV Gröditz lief Alexander Preißiger wieder für den Traditionsverein auf. Der 32-Jährige war 2016 vom DSC nach Laubegast gewechselt, ein Jahr später zog es den ehemaligen Kapitän zum Hainsberger SV. „Mein Herz hängt noch am DSC. Ich war damals beim Aufstieg in die Landesklasse dabei. Nun möchte ich helfen, dass der Klassenerhalt noch geschafft wird.“

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de

Die SG Weixdorf trennte sich in einem Vorbereitungsspiel von Rotation Dresden mit 2:2 (1:0). Felix Röthig brachte die Hausherren in der 24. Minute in Führung. Der Ex-Weixdorfer Rico Vassmers (72.) sowie Felix Fichtelmann (74.) stellten das Resultat binnen weniger Minuten auf den Kopf.

Linus Stanzel erzielte kurz vor Spielende den Ausgleich. Bei den Gästen musste für den verletzten Jens Ulrich mit Benjamin Baumann ein etatmäßiger Feldspieler ins Tor. (jj)