Merken

Die echten und die unechten Stadträte

Schüler der Oberschule von Bad Gotteuba-Berggießhübel treffen auf Bürgermeister Thomas Mutze (parteilos).

Teilen
Folgen
© Marko Förster

Bad Gottleuba-Berggießhübel. So viele Gäste hat der Stadtrat von Bad Gottleuba-Berggießhübel selten. Am Donnerstagabend waren es viele Schüler der Oberschule. Ganz freiwillig kamen sie nicht, der Besuch des Stadtrates ist Teil und Auftakt des Projektes Planspiel Kommunalpolitik. Zuvor hatten sich die Schüler mit den Grundlagen der Kommunalpolitik befasst. Am Freitag geht es bereits weiter.

Nun haben die Schüler die Gelegenheit, mit den Akteuren vom Vorabend ins Gespräch zu kommen. Die „echten“ Räte geben den Schülern dabei Hinweise zu ihrer Fraktionsarbeit, denn der Höhepunkt des Projektspieles ist eine Sitzung mit Bürgermeister Thomas Mutze (parteilos). Dort werden die Jugendlichen abstimmen, diskutieren und Fragen stellen, alles genauso, wie sie es am Donnerstagabend erlebten. Die Sitzung mit den jugendlichen Stadträten findet am 3. Juni, 15 Uhr, im Bürgerhaus statt und ist wie die Tagungen des gewählten Stadtrates öffentlich.

Das Kommunalpolitik-Projekt wird gemeinsam mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Doppelkurort durchgeführt. Die Zusammenarbeit hat schon eine lange Tradition. Die erste Runde mit den Schülern als Stadträten fand bereits vor neun Jahren statt. (SZ/sab)