merken

Weißwasser

Die Elternbeiträge bleiben stabil

Dafür hat sich der Gemeinderat jetzt einstimmig ausgesprochen.

In der Gemeinde werden die Elternbeiträge für die Kitas nächstes Jahr nicht erhöht. © Archivfoto: Constanze Knappe

Boxberg. Für 2020 werden die Elternbeiträge in der Gemeinde Boxberg nicht erhöht. Das hat der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung in alter Zusammensetzung einstimmig beschlossen. 

Alljährlich hat die Gemeinde zum 30. Juni die durchschnittlichen Betriebskosen eines Platzes je Einrichtungsart unter der Berücksichtigung der Betreuungszeit zu ermitteln. Daraus ergab sich, dass eine neunstündige Betreuung in der Krippe je Kind 1 064,98 Euro pro Monat kostet. Die Eltern sind bisher zu 19,53 Prozent – und damit unter 20 Prozent – an den Kosten beteiligt. 

Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Ein Kindergartenplatz kostet 473,03 Euro. Sechs Stunden Betreuung im Hort schlagen mit 255,44 Euro pro Monat zu Buche. In Hort und Kindergarten finanzieren die Eltern die Betreuung zu 23 Prozent mit. 

„Vom Grundsatz her liegen wir recht gut. Es gibt lediglich eine leichte Verschiebung zwischen Krippe, Kindergarten und Hort“, so Bürgermeister Achim Junker. Die Verwaltung hatte deshalb vorgeschlagen, es 2020 bei den bisherigen Elternbeiträgen zu belassen. Für die Betreuung in der Krippe zahlen Eltern 208 Euro, im Kindergarten 110 Euro und im Hort 60 Euro. Die nächste Anpassung steht zum 1. Januar 2021 ins Haus.