merken

Die ersten Störche sind schon da

In Zehren wurden jetzt die ersten Tiere entdeckt. Sind sie aus dem Elbetierpark ausgebüchst?

© Marion Sickert

Diera-Zehren. Auf einer Wiese in Zehren hat unsere Lesern Marion Sickert jetzt die ersten Störche entdeckt. Doch sind sie wirklich schon aus Afrika zurück, oder sind es Tiere aus dem Elbetierpark Hebelei? Dort gibt es bekanntlich eine Storchenstation. Tierparkchef Sven Näther schließt das aus. „Die Tiere sind nicht von uns. Die Störche, die hier untergebracht sind, können nicht fliegen, weil sie Verletzungen haben“, sagt er. Näther hält es durchaus für möglich, dass die ersten Störche schon zurück sind. Normalerweise kämen sie erst im April zurück. Manche Tiere flögen wegen der Klimaveränderung nicht mehr bis nach Westafrika, überquerten die Meerenge von Gibraltar nicht mehr, sondern blieben den Winter über in Spanien, weil es dort jetzt auch wärmer sei. Wegen des milden Wetters sei es durchaus möglich, dass sie sich eher auf den Weg zurückmachten. Auch im Vorjahr seien die ersten Störche extrem zeitig zurückgekehrt. Das sei allerdings nicht gut für die Störche, zwar nicht wegen der derzeitigen Kälte an sich, die jetzt herrscht, sondern weil sie bei diesen tiefen Temperaturen kein Futter fänden.

Anzeige
Spektakulärste Rammstein Tribute Show

Am 10. Januar 2020 stellt STAHLZEIT den brachialen Sound, die raue Attitüde und das Spiel mit dem Feuer im Stile RAMMSTEINS in der SACHSENarena dar.

Möglich sei auch, dass es sich um „Winterstörche“ handele. Diese blieben auch im Winter hier. Dabei handele es sich aber meist um einzelne Exemplare. (SZ/jm)