Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Döbeln
Merken

Die Grundschüler mit dem Schuh-Tick

Kleine Schuhsammler sind derzeit in Leisnig unterwegs. Das hat einen ernsten Hintergrund.

Von Elke Braun
Teilen
Folgen
NEU!
Viele getragene Schuhe haben die Mädchen und Jungen der Grundschule Leisnig schon gesammelt. Die Aktion ist Teil der Projektwoche.
Viele getragene Schuhe haben die Mädchen und Jungen der Grundschule Leisnig schon gesammelt. Die Aktion ist Teil der Projektwoche. © Dietmar Thomas

Leisnig. Um Schuhe dreht sich alles in der Sigismund-Reschke-Grundschule in Leisnig. Die Mädchen und Jungen hat sie die Sammelleidenschaft gepackt.

Im Vorfeld haben sie Flyer gestaltet und in den Briefkästen in der näheren Umgebung des Schulgebäudes verteilt. „Die Resonanz ist groß. Wir haben schon sehr viele Schuhe eingesammelt“, sagt Schulleiterin Therese Bretschneider. Manche Leisniger hätten sogar angerufen, dass sie noch mehr Schuhe abzugeben hätten.

Die Schulleiterin verweist auf die Organisation „Shuuz“, die sich um die Verwertung der ausgedienten Schuhe kümmert. Für die Mädchen und Jungen lohnt sich der Einsatz. Denn von „Shuuz“ erhalten sie Geld, das in neues Spielzeug für den Außenbereich fließen soll. Doch darum geht es nicht in erster Linie.

 „Seit Montag läuft bei uns die Projektwoche zur Müllvermeidung“, sagt Therese Bretschneider. Die Schuhsammelaktion ist ein Teil davon. Die gebrauchten Sandalen, Halbschuhe und Stiefel, die die Kinder zu „Shuuz“ schicken, landen nämlich nicht auf der Müllhalde. „Nur die, die gar nicht mehr tragbar sind, werden fachgerecht recyclet“, erklärt die Schulleiterin. Alle anderen werden an Bedürftige zu überaus günstigen Preisen verkauft oder nach Afrika verschifft, wo sie ebenfalls Bedürftigen zugute kommen.

Bereits im vergangenen Jahr hat die Grundschule mit der Aktion rund 300 Euro einspielen können und sich von dem Geld einen langgehegten Wunsch erfüllt: ein Häuschen für den Spielplatz.

 „Damals haben das die Eltern aber allein gemacht“, so Therese Bretschneider. Bei dem Projekt in diesem Jahr kümmern sich die Kinder um alles selbst. Das beginnt beim Gestalten der Flyer, geht weiter über das Verpacken bis hin zur Abgabe der fertigen Pakete in der Postfiliale.

Beim Tag der offenen Tür am Sonnabend von 9 bis 11 Uhr, zu dem auch die Schulanfänger eingeladen sind, wollen die Kinder ihr Projekt präsentieren.

www.shuuz.de