merken

Löbau

Diese Herren laden zum Sachsengespräch

Ministerpräsident Michael Kretschmer und  Landrat Bernd Lange sind am 17. April in Löbau. Dort wollen sie auch erzählen, was in dem Jahr seit dem ersten Bürgerdialog passiert ist.

Bernd Lange (links) und Michael Kretschmer werden sich zum Sachsengespräch den Fragen der Bürger stellen. © Matthias Weber

Ministerpräsident Michael Kretschmer und Landrat Bernd Lange (beide CDU) laden wieder Bürger des Landkreises Görlitz zum Ideen- und Gedankenaustausch ein, dieses Mal am 17. April nach Löbau. Ein Jahr ist seit dem ersten Bürgerdialog in Niesky vergangen. Deshalb geht es diesmal auch darum, die Veränderungen aufzuzeigen: Welche der angesprochenen Probleme sind gelöst, was hat die Staatsregierung in Angriff genommen und wo gibt es noch Handlungsbedarf?

Die verrät der Ministerpräsident schon vorab: Für die freiwilligen Feuerwehren gibt's ein  Investitionspaket, die Einkommen der Beschäftigten am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau steigen, bei der Polizei gibt's mehr Einstellungen, das Bildungspaket für mehr Lehrer ist auf dem Weg, die Kommunen erhalten frei verwendbares Geld. Zudem wird die Ansiedlung eines Institutes des Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt am Standort Zittau/Görlitz unterstützt. "Die Liste ließe sich fortsetzen", bilanziert der Ministerpräsident.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Das perfekte Fahrgefühl: der City-SUV

Nicht nur das kompakte Design ist beeindruckend, sondern auch die Ausstattung: Am besten gleich eine Probefahrt mit dem neuen T-Cross von Volkswagen buchen.

"Ich finde es wichtig und richtig, dass sich die Landesregierung über die Themen und Sorgen der Menschen in unserem Landkreis informiert", sagt Bernd Lange. Als Politiker müsse man den Menschen zuhören, um verantwortungsbewusste Entscheidungen treffen zu können. "Wir haben eine spannende Zukunft vor uns, die wir nur gemeinsam gestalten können."

Zum Sachsengespräch dabei sind auch Integrationsministerin Petra Köpping (SPD), Sozialministerin Barbara Klepsch, Wissenschaftsministerin Eva Maria Stange (SPD), Kultusminister Christian Piwarz, Justizminister Sebastian Gemkow sowie die Staatssekretäre vom Wirtschaftsministerium Hartmut Mangold, vom Landwirtschaftsministerium Dr. Frank Pfeil, der Amtschef des Finanzministeriums Dirk Diedrichs und der Amtschef des Innenministeriums Thomas Rechentin. 

Ob Bildung, Sicherheit, Infrastruktur, Wirtschaft, Breitbandausbau, Medizin und Pflege, Kultur, Wissenschaft, Finanzen, Landwirtschaft und Umwelt, Justiz oder Europaangelegenheiten: Erneut können  Bürger zu allen Themen mit Ministern und Staatssekretären ins Gespräch kommen. 

Das Sachsengespräch machte 2018 in allen zehn Landkreisen und drei kreisfreien Städten je einmal Station, dazu gab es eine weitere Veranstaltung mit der Domowina − Bund Lausitzer Sorben in Bautzen. An den Terminen nahmen insgesamt 5.000 Menschen teil. Das erste Sachsengespräch im Landkreis Görlitz war am 6. April 2018 in Niesky.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/ort/loebau

www.sächsische.de/ort/zittau