Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Die Klassenkasse fürs Zittauer Glockenspiel

Die ehemalige Klasse 4a der Lessing-Grundschule hat 180 Euro gespendet.

Teilen
Folgen
NEU!
© Thomas Eichler

Von Mario Heinke

Zittau. Rosaleen Reitz, Hailey Strehle und Fabian Walther haben am Freitag 180 Euro aus der Klassenkasse an Ratsuhrmacher Guido Hannig an der Blumenuhr übergeben. Die ehemalige Klasse 4a der Lessing-Grundschule spendet das Geld für die Sanierung des Glockenspiels. Trotz strömenden Regens freute sich Hannig über die unerwartete Spende.

Das Geld hatten die Schüler gleich in bar dabei und drückten dem Ratsuhrmacher die Scheine in die Hand. Im Juni feierten die drei gemeinsam mit Klassenkameraden, Eltern und Lehrern ein Abschlussfest im Birkenhof, nachdem die Grundschulklasse aufgelöst wurde, sagt Elternvertreter Heiko Strehle. Die Feier wurde aus der Klassenkasse finanziert. Als nach der Feier Geld übrig blieb, stand die Frage im Raum: „Was machen wir damit?“ , erzählt Elternvertreterin Kathleen Reitz. Die Eltern entschieden, den Kassenrest für die Sanierung des Glockenspiels zur Verfügung zu stellen.

Auf dem Spendenkonto der Stadt lagen am Freitag 20 730 Euro, so Guido Hannig. „In der kommenden Woche haben sich weitere Spender angemeldet“, erzählt er. Insgesamt werden 40 000 Euro für die Sanierung und Digitalisierung des Glockenspiels benötigt.