merken

Hoyerswerda

Die „Koboldmöhre“ füllt die Spendenbox

Die Kita-Kinder überbrachten ein musikalisches Dankeschön an den „Lecker Knappenseebäcker“.

Die „Koboldmöhre“ ist eine Spezialität des „Knappenseebäckers“ Willy Bleschke. Ihr Verkauf füllte eine Spendenbox für die  "Koboldland"-Kinder.
Die „Koboldmöhre“ ist eine Spezialität des „Knappenseebäckers“ Willy Bleschke. Ihr Verkauf füllte eine Spendenbox für die "Koboldland"-Kinder. © Foto: CSB

Groß Särchen. Das extra für den „Knappenseebäcker“ Willy Bleschke einstudierte Lied sangen die Mädchen und Jungen beim Besuch in der Bäckerei aus vollem Herzen. Ihre Erzieherin Uta Dobberstein hatte einen Text passgenau auf eine bekannte Melodie verfasst, und so entstand das „Knappenseebäcker-Lied“. 

Dass die Fünf- und Sechsjährigen der CSB-Kindertagesstätte „Koboldland“ Groß Särchen dieser Tage den Bäckermeister überraschten, hatte einen guten Grund: Seit Anfang des Jahres wanderten von jeder verkauften „Koboldmöhre“ 20 Cent in eine Spendenbox (TAGEBLATT berichtete). Die „Koboldmöhre“ ist ein Urgetreide-Mischbrot, verfeinert mit frischen Möhren, das wie ein Riesen-Muffin aussieht. 185 Euro sind so im Spendentopf zusammengekommen. Der Erlös wurde der Kita an diesem Tag übergeben. 

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Erzieherin Uta Dobberstein dankte im Namen aller Kinder und Erzieher sowie auch im Namen des CSB als Träger der Einrichtung und nahm den symbolischen Scheck entgegen. Bei den heißen Temperaturen durften sich die Kinder zum Abschluss noch jeder eine Kugel Eis aussuchen. „Genauso lecker wie das Brot“, war die einheitliche Meinung. (ug/rgr)