merken

Arbeit und Bildung

Die Kraft eines Fotos 

Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. Immer häufiger werden Romane verfilmt und Geschriebenes so greifbarer gemacht.

© Michal Jarmoluk

Bilder sind sogar dazu in der Lage, Emotionen zu übertragen. Deswegen ist ein professioneller Fotograf bei einigen Anlässen unverzichtbar. Wann man einen Fotografen braucht und was einen professionellen Fotografen von einem Hobby-Fotografen unterscheidet, erfahren Sie hier.

Businessporträts: Keine Chance für den zweiten Eindruck

Es gibt viele Ereignisse im Leben, bei denen Professionalität gefragt ist. Bei einer Konferenz unter Bankenchefs beispielsweise wird ein professionelles Catering mit der Verköstigung beauftragt. Und genauso sinnvoll kann es sein, sich an einen professionellen Fotografen zu wenden. Selbständige können mit Businessporträts neue Kunden gewinnen oder Partner finden. Schließlich repräsentiert man als Selbständiger sein Unternehmen nach außen. Mit einem professionellen Fotografen gelingt ein sympathischer Außenauftritt.

Auch in anderen Bereichen kann ein ausgebildeter Fotograf sein Geld wert sein: Für die Präsentation neuer Produkte, Dienstleistungen, für Werbebroschüren oder Plakatwerbung sind gekonnt gestaltete Designs unerlässlich. Möchte man Emotionen transportieren und beispielsweise zum Kauf anregen, setzen auch Gärtner und Floristen auf das Können eines ausgebildeten Fotografen. Dieser rückt Blumenarrangements ins rechte Licht, so dass das Blumenhaus die entstandenen Aufnahmen erfolgreich als Werbemittel einsetzen kann.

Hochzeitsfotos: Die emotionalsten Momente festhalten

Wenn sich zwei Menschen dazu entschieden haben, miteinander den Bund der Ehe einzugehen, muss viel geplant werden. Das rechtzeitige Gestalten und Versenden von Einladungskarten ist nicht weniger wichtig als der Besuch beim Hochzeitsausstatter. Und noch auf eine weitere Sache möchten immer weniger Paare verzichten: auf jemanden, der ihren Tag und all die wunderbaren Emotionen auf Bildern festhält. Die Fotografen von 1Fotograf wissen, dass viele Paare bei der Hochzeit so aufgeregt sind, dass es ihnen schwer fällt, sich an jeden Moment zu erinnern. Dann sind Fotos eine gute Möglichkeit, den ganzen Tag und die emotionalsten Momente noch einmal zu durchleben.

Möchte man sich Beispielsweise in Hannover das Eheversprechen geben, kann man selbst wählen, wo man dies tun möchte. Neben der standesamtlichen Trauung im Rathaus kann man sich auch für eine Hochzeit auf dem Solarboot auf dem Maschsee entscheiden oder im barocken Ambiente des Galeriegebäudes Herrenhausen heiraten. Wird man dabei von einem professionellen Fotografen begleitet, kann man sich sicher sein, dass dieser je nach Ort die passenden Kameraeinstellungen wählt, um die schönsten Momente so authentisch wie möglich einzufangen.

Hobby-Fotografen sind meistens überfordert, wenn es darum geht, schnell zwischen den einzelnen Einstellungen hin und her zu wechseln um jedem Bild den passenden Hintergrund zu geben. Bei der Ausbildung zum Fotografen lernt man ebenso wie beim Fotojournalismus-Studium, auf was es beim Fotografieren ankommt.

Welche Leistungen bietet ein professioneller Fotograf an?

Ein professioneller Fotograf arbeitet nicht nur während des Shootings. Bei der anschließenden Nachbearbeitung der Fotos muss er sein Talent ebenso unter Beweis stellen. Die Preise für ein Fotoshooting oder eine Hochzeitsreportage beinhalten immer ein Bündel mehrerer Leistungen. Zu diesen gehören:

  • Kontaktaufnahme, Vorbesprechung: Einstimmung auf die Wünsche des Kunden
  • Konzept und Location-Findung: In welchem Rahmen können die Kundenwünsche am besten umgesetzt werden?
  • An- und Abreise zum Shooting: Bei vielen Fotografen sind die An- und Abreisekosten bereits im Festpreis enthalten.
  • Shooting mit einer zuvor vereinbarten Mindestanzahl an Fotos
  • Sichtung und Präsentation: Erstbearbeitung und ggf. Erstellen einer Webgalerie
  • Feinbearbeitung und Weitergabe zum Druck
  • Erstellen von Rechnung, evtl. Versand der Fotos
  • Nachbetreuung des Kunden, Archivierung der Bilder und ggf. Bereitstellen weiterer Abzüge

In jedem einzelnen Bild steckt viel Arbeitsaufwand. Dass man diesen nicht sieht, ist gewollt und zeugt von der Professionalität eines Fotografen. Schließlich soll das Betrachten der Fotos für Staunen, Freudentränen und ein Lächeln auf den Lippen sorgen.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur Theo Kahl.