merken

Deutschland & Welt

Die lebenswertesten Städte der Welt

Das Magazin Economist erstellt jedes Jahr ein weltweites Städte-Ranking. Der Vorjahressieger landete wieder auf Platz 1.

Die Hofburg in der Innenstadt von Wien.
Die Hofburg in der Innenstadt von Wien. © Helmut Fohringer/APA/dpa

Wien. Wien ist nach einem Ranking des britischen Wirtschaftsmagazins "Economist" erneut die lebenswerteste Stadt der Welt. Die österreichische Hauptstadt liege damit wie 2018 vor der australischen Metropole Melbourne. Das geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Ranking hervor. Das Magazin hat 140 Metropolen weltweit nach Faktoren wie Sicherheit, Infrastruktur, Kulturangebote, Gesundheitsversorgung sowie Umwelt verglichen.

Die volle Punktezahl bekam die 1,8-Millionen-Einwohner-Stadt etwa in den Bereichen Stabilität, Gesundheitsversorgung, Bildung und Infrastruktur. "Wien ist eine funktionierende Stadt, die mit den politischen Weichenstellungen gut für die Zukunft vorbereitet ist", sagte Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ).

Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Im Ranking folgen nach Wien und Melbourne noch Sydney, die japanische Stadt Osaka und die drei kanadischen Städte Calgary, Vancouver und Toronto. Zu den Städten, in denen sich die Lebensqualität in den vergangenen fünf Jahren besonders stark verbessert hat, zählen laut "Economist" Moskau, Belgrad, Hanoi und Kiew. Am wenigsten attraktiv ist dem Magazin zufolge das Leben in Damaskus in Syrien. (dpa)