merken
Döbeln

Die Pferdebahn auf der Oma-Tüte

Das erste Geschenk dieser Art an einen Schulanfänger ist verteilt. Weitere sollen folgen. Aber es gibt einen Haken.

Oskar Lidzba (6) aus Limmritz hat die erste Pferdebahn-Zuckertüte in diesem Jahr bekommen. Mutti Michaela freut sich, dass die vorzeitige Übergabe durch Vereinschef Jörg Lippert (zweiter von links) geklappt hat.
Oskar Lidzba (6) aus Limmritz hat die erste Pferdebahn-Zuckertüte in diesem Jahr bekommen. Mutti Michaela freut sich, dass die vorzeitige Übergabe durch Vereinschef Jörg Lippert (zweiter von links) geklappt hat. © Dietmar Thomas

Döbeln. Stolz wie Oskar am Sonnabend – so können am 29. August noch ganz viele Schulanfänger eine Schultüte mit Pferdebahnmotiv in Empfang nehmen. Vorausgesetzt, ihre Eltern oder Großeltern erledigen vorher ihre Hausaufgaben. Sonst geht es schief, so wie im vergangenen Jahr.

Die geplante Fahrt für Schulanfänger musste damals ins Wasser fallen. Mit den angemeldeten zwei Teilnehmern hätte sich der Aufwand nicht gelohnt. Doch unmittelbar vor dem Termin kamen dann noch Nachfragen. Doch so kurzfristig war eine Fahrt dann nicht mehr zu organisieren, weil Kutscher Mario Lommatzsch inzwischen andere Verpflichtung angenommen hatte. Das soll in diesem Jahr möglichst nicht passieren. Deshalb sind Familien von Abc-Schützen aufgerufen, sich möglichst rasch für die Zuckertütenfahrt anzumelden.

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnencreme
Sommer, Sonne, Sonnencreme

Hier erfährst Du welchen Schutz und welche Pflege Deine Haut in den heißen Monaten wirklich braucht.

„Für den Schulanfänger und einen Elternteil ist die Fahrt frei“, sagt Jörg Lippert, der Vorsitzende des Döbelner Pferdebahnvereins. Auch die Zuckertüte gibt es für die Sechs- oder Siebenjährigen gratis. Oskar Lidzba aus Limmritz hat sich seine schon abgeholt und auch die Fahrt am durch Corona sehr späten diesjährigen ersten offiziellen Fahrtag genossen.

Für den Fall, dass für den 29. August wieder nicht genug Anmeldungen zusammen kommen, dürfen sich die Erstklässler eine Tüte am 5. September, dem nächsten regulären Fahrtag, abholen. Aber auch das müssen die Eltern im Pferdebahnmuseum anmelden. Denn umsonst füllen die Vereinsmitglieder die Tüten nicht.

Die mit dem Pferdebahnmotiv sind mittelgroß, „sogenannte Oma-Türen“, sagt Jörg Lippert. Kleinere gab und gibt es immer noch traditionell für Geschwisterkinder, die große dann von den Eltern am eigentlichen Schulanfangstag.

Was alles drin ist, das verrät Ingrid Lippert noch nicht. Zumindest in der für Oskar waren Stifte, Süßigkeiten, ein Quartett von Döbeln sowie ein schöner Kalender. Wenn Eltern noch nach einer Idee suchen, womit sie die Schultüte füllen können, dann empfehlen die Pferdebahner unter anderem ihr Würfelspiel.

Zur Saisoneröffnung des Vereins hat am Sonnabend auch ein Team des MDR gedreht. Der Beitrag ist schon am Abend ausgestrahlt worden, kann aber in der Mediathek nachgeschaut werden.

Weiterführende Artikel

Barrierefrei in Döbelns Pferdebahnmuseum

Barrierefrei in Döbelns Pferdebahnmuseum

Ein Leisniger Rollstuhlfahrer nutzt als Erster den neu eingebauten Lift im Museum. Ermöglicht hat das ein besonderes Förderprogramm.

Anmeldung für die Zuckertütenfahrt im Deutschen Pferdebahnmuseum zu den Öffnungszeiten (dienstags bis freitags von 10 bis 12 und 13 bis 17 Uhr sowie sonnabends von 10 bis 12.30 Uhr) unter Tel. 03431 7046852

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln