Merken

Die Profis für Geburtstagsständchen und mehr

Feuerwehr, Jugendklub und Kapelle in Lauterbach feiern Jubiläen. Den Ton gibt aber dabei eine einzige Gruppe an.

Teilen
Folgen
© Steffen Unger

Von Anja Weber

Lauterbach. Die Schalmeienkapelle wird 90 Jahre, die Freiwillige Feuerwehr 75 Jahre und der Jugendklub 25 Jahre. Für die Einwohner von Lauterbach sind diese Jubiläen Grund genug, sie mit einem Familienschoppen am 12. Juni zu feiern und das tun sie traditionell gemeinsam. Irgendwie ist da fast jeder Einwohner mit dabei, weil viele von ihnen Mitglied oder Fan sind.

Vor allem die Schalmeienkapelle sorgt an diesem Tag für Unterhaltung. Denn die Lauterbacher haben sich Gäste eingeladen, alles befreundete Kapellen, die alle ein Ständchen bringen wollen. Ein solches Fest bietet die Gelegenheit, etwas in der Geschichte zu kramen und einiges von früher wieder aufzuwärmen. Die Schalmeienkapelle wurde zum Beispiel mit Unterstützung des Lauterbacher Turnvereins im April 1926 mit vorerst vier Mitgliedern gegründet. Für 179 Mark wurden neue Instrumente gekauft. Die Gründer waren Arno Roch, Woldemar Gnauck, Paul Nähter und Arno Petschel. Zum Turnerball im August 1926 wurde erstmals zum Tanz aufgespielt. Mit sogenannten Groschentouren kam Geld in die Kasse.

Einige der alten Instrumente existieren heute noch. Die inzwischen „90-Jährigen“ werden für Umzüge, bei Festen oder auch bei Familienfeiern, eingesetzt, um ein Ständchen zu bringen. Zwischen 20 und 30 Auftritte kommen so pro Jahr zusammen. In der Kategorie Kultur- und Brauchtumspflege wurde die Gruppe mit dem Ehrenamtspreis der Stadt Stolpen ausgezeichnet. Damit auch die nächsten 90 Jahre noch die Lauterbacher Schalmeien erklingen, sucht Leiter Dietmar Berge nach neuen Mitgliedern. Kinder sind ab zwölf Jahren willkommen, vor allem, damit sie so vier bis fünf Jahre bei der Kapelle bleiben können.

Um ihren Nachwuchs kümmert sich auch die Feuerwehr von Lauterbach. Bereits 1997 wurde eine Jugendfeuerwehr gegründet. Die wurde in den letzten Jahren wieder neu belebt. Aber nicht nur das. Die Freiwillige Feuerwehr organisiert auch verschiedene Feste im Ort, allen voran das jährliche Nikolausfest. Beach-Party und Fasching sind unterdessen Veranstaltungen des Lauterbacher Jugendclubs. Schon 1991 wurde der gegründet, vier Jahre später folgte die Eintragung der Initiative ins Vereinsregister. Die Vereinsräume befinden sich im hinteren Teil des Erbgerichtes. Dazu gehören ein Club- und ein Raucherraum sowie ein Lager. Immer wieder legen die Jugendlichen selbst Hand an, um ihren Klub zu verschönern.

Inzwischen laufen in Lauterbach die Vorbereitungen zum Familienfrühschoppen am 12. Juni auf Hochtouren. Bereits ab 10 Uhr tritt die Freiwillige Feuerwehr zur Schauübung an. Ab 11 Uhr lädt die Schalmeienkapelle Lauterbach zum Frühschoppen ein. Die Gastkapellen treten dann ab 13.30 Uhr auf. Die Mitglieder des Jugendklubs Lauterbach haben einige Angebote für die Kinder vorbereitet. Es gibt unter anderem eine Hüpfburg. Außerdem kann man sich im Stelzenlaufen ausprobieren. Pedalos stehen auch zur Verfügung.

Wer es etwas ruhiger mag, kann sich einen Button selbst gestalten. Außerdem sorgen die Lauterbacher Line Dancer für gute Stimmung. Die Verpflegung wird über die Feuerwehr, die Schalmeienkapelle und den Jugendklub abgesichert. Eine Schlechtwettervariante gibt es auch. Dann findet der Familienfrühschoppen im Feuerwehrgerätehaus statt.