Anzeige

Wandern und Genuss

Bei Ausflügen in die Heimat auf regionale Produkte setzen

Den Ausblick bei einem Picknick mit seinen Liebsten genießen – was gibt es Schöneres?
Den Ausblick bei einem Picknick mit seinen Liebsten genießen – was gibt es Schöneres? © Korch

Je nachdem, ob es auf Bergtour oder eine Ein- oder Mehrtageswanderung geht, muss auch die Verpflegung gut geplant werden. Gerade auf langen, schweren Wanderungen spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Auf Beschwerendes oder Blähendes sollte besser verzichtet werden. Ballaststoffe machen lange satt. Außerdem braucht der Körper ausreichend Vitamine und Mineralien – also Obst und Gemüse einpacken. Genauso wichtig ist es, ausreichend zu trinken,  am besten Tee oder stilles Mineralwasser. Wer länger unterwegs ist, sollte Mineraltabletten einpacken. Damit kann normales Trinkwasser mit Mineralien angereichert und gleichzeitig Gewicht gespart werden.

Picknick mit Aussicht

Die meisten Wanderer werden eher das Genusswandern für Auge, Gaumen und Körper bevorzugen. Das sind Touren zwischen acht und 20 Kilometer. Höhepunkt solch einer Wanderung ist das Picknick. Die Kinder können toben, die Erwachsenen entspannen. Und da der Genuss im Vordergrund steht, darf mit, was schmeckt: Brot, Wurst, Käse, gekochte Eier, Salate und natürlich Obst. Aber Achtung: Bei Hitze sollte auf leicht verderbliche Speisen, rohes Ei und Milch verzichtet werden. Knacker, Dauerwurst (Salami) und Hartkäse gehen immer. Die schmecken und halten bequem ein paar Stunden ohne Kühlung durch. Ein Tipp für den Sommer: Kühl- oder Isoliertaschen. Die sind leicht und passen in jeden Rucksack. Ein Kühlakku dazu – da bleibt alles frisch und lecker.

Weitere Informationen

Radeberger Fleisch- und Wurstwaren Korch GmbH
Großröhrsdorfer Straße 33
01454 Radeberg

www.korch.de
www.fb.com/korch.de

© Foto: PR / Korch