merken

Dippoldiswalde

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt startet

Die Böhmische Straße in Bärenfels wird neu gemacht. Was Verkehrsteilnehmer und Anwohner wissen müssen.

© Symbolfoto: André Schulze

Lange haben die Bärenfelser darauf gewartet – jetzt endlich sollen die Schlaglöcher auf der Kreisstraße K 9045 beseitigt werden. Wie das Landratsamt in Pirna informiert, wird die Fahrbahn auf der Böhmischen Straße in Bärenfels ab Montag, 15. Juli, saniert. Voraussichtlich dauern die Arbeiten bis 9. August. Auf etwa 1.000 Metern Länge, von der Anbindung Bärenstraße bis zum Ortsausgang Richtung Schellerhau, wird die verschlissene Asphaltbetondeckschicht abgefräst und erneuert.

Ausgeführt wird die Maßnahme von der Firma Wolff & Müller aus Dresden. Die Kosten für die Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf 150.000 Euro, wovon der Landkreis circa 15.000 Euro übernimmt. Die restlichen 135.000 Euro werden über Fördermittel des sächsischen Freistaates abgedeckt.

Anzeige
Badespaß und Erholung zugleich

Das Freizeitzentrum "Hains" ist für erholsame Stunden und schweißtreibende Sportangebote bekannt.

Während der Bauarbeiten inklusive der Vorleistungen für den Straßenbau sowie den Nacharbeiten wird die Straße halbseitig gesperrt, informiert das Landratsamt. Der Verkehr wird währenddessen durch eine Ampel geregelt. Zum Einbau der neuen Asphaltschicht muss die Böhmische Straße dann für etwa drei Tage voll gesperrt werden. Die Baufirma wird die Anwohner über die Vollsperrung und die damit verbundene Umleitung über die B170 rechtzeitig informieren.

Die Erneuerung der Ortsdurchfahrt in Bärenfels hatte der Landkreis schon länger auf dem Zettel stehen. Bereits im vergangenen Jahr sollte an der Kreisstraße gebaut werden. Doch die Maßnahme wurde verschoben. Dass es nun losgeht, dürfte also viele Bärenfelser freuen. Denn die Böhmische Straße ist nicht nur Ortsdurchfahrt, sondern auch eine wichtige Verbindung nach Altenberg und damit auch Umleitungsstrecke, falls auf der Bundesstraße B170 nichts mehr geht. (SZ/aeh)