merken

„Die Schellerhauer sind miteinander sehr verwandt“

Der Schellerhauer Gerd Heinrich ist immer für einen Spruch gut. Warum davon der Erholungsort sogar profitiert, verrät er hier und heute.

© Egbert Kamprath

Von Mandy Schaks

Schellerhau. So klein Schellerhau ist – hier leben knapp über 400 Einwohner –, es gibt hier richtige Originale. So ein Typ ist Gerd Heinrich, 61 Jahre, weißer Rauschebart und überall anzutreffen, ob als Weihnachtsmann, bei Reisevorträgen oder auf Wanderung. Davon profitiert der Staatlich anerkannte Erholungsort. Als Gästebetreuer kann er den Touristen eine Menge erzählen. Da ist er schon so etwas wie ein Entertainer. Nun feiert Schellerhau in zwei Wochen das 475-jährige Ortsjubiläum und 425 Jahre Kirchweihe. Aus diesem Anlass baten wir auch Gerd Heinrich, etwas über seinen Ort zu erzählen und ein paar Sätze, die die SZ angefangen hat, für die Leser zu Ende zu schreiben.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Ich lebe gern in Schellerhau, weil …

… man hier leben kann.

Typisch für Schellerhau ist …

… die weitläufige Ortslage, ein typisches Waldhufendorf.

Mein Lieblingsplatz in Schellerhau ist immer wieder …

… auf der Stephanshöhe an der Schutzhütte.

Die Schellerhauer sind ein besonderes Völkchen, weil …

… man hier miteinander sehr verwandt ist.

Die Schellerhauer nennen liebevoll ihren Ort …

… Schellerhaa.

Wenn ich paar Tage weg bin von Schellerhau, habe ich Sehnsucht nach …

… der guten Luft in Schellerhau.

Sie müssen unbedingt einmal im Leben Schellerhau besuchen, weil …

… es hier eine sehr schöne Kirche, einen Botanischen Garten und schöne Wanderwege im Sommer und Loipen im Winter gibt.

Der Altenberger Ortsteil wirbt mit dem Slogan „Schellerhau … ist auf der Höhe“, weil …

… der Ort 800 Meter hoch liegt und die Einwohner tolle Feste organisieren und feiern können.

Die größte Leistung der Schellerhauer war …

… dass der Ort so typisch erzgebirgisch geblieben ist.

In den nächsten 475 Jahren wünsche ich Schellerhau …

… keinen Sturm, kein Hochwasser, im Winter viel Schnee und auch sonst kein Unheil jeglicher Art.