merken

„Die Skeptiker“ kommen nach Löbau

Die DDR-Kultband tritt im Club Klinik auf. Dass das geklappt hat, überrascht sogar den Veranstalter selbst.

© PR

Von Constanze Junghanß

Ab auf den Grill

Worauf muss man beim Grillen achten und was schmeckt am besten auf dem Grill? Egal zu welcher Jahreszeit - Grillen macht immer Spaß und verbindet.

Als bei Israr Chaudhry kürzlich das Telefon geklingelt hat und Tom Schwolls Stimme am anderen Ende der Leitung tönte, hat das der 21-jährige Löbauer im ersten Moment kaum glauben können. Tom Schwoll – seit 1997 Gitarrist bei der legendären Punkrockband „Die Skeptiker“ – hat höchstpersönlich den jungen Mann angerufen, um ein Datum für das Konzert festzuzurren. Denn „Die Skeptiker“ werden tatsächlich in Löbau auftreten. Und zwar stehen sie Mitte März im „Club Klinik“ am Theaterplatz auf der Bühne. Israr Chaudhry, Mitglied beim „Club Klinik“, hat die Band für einen Auftritt angefragt – und tatsächlich Antwort erhalten.

Ihre „Kein Weg zu weit – Tour 2018“ führt die Punkband damit nun direkt in die Stadt. „Allerdings musste Tom Schwoll erst mal auf der Landkarte nachschauen, wo Löbau liegt“, schmunzelt Chaudhry. Nichtsdestotrotz sei die „Klinik“ total begeistert, dass der kleine Löbauer Club von einer so über die Szene hinaus bekannten Band besucht und bespielt wird.

Der nun geplante Auftritt ist auch insofern eine ganz besondere Hausnummer, da „Die Skeptiker“ bereits zu DDR-Zeiten zum musikalischen Underground zählten. Unangepasst jedenfalls ans System – kritisch noch heute. 1986 gegründet in Ost-Berlin sang Eugen Balanskat schon damals politisch nicht linientreu, sondern quer. Als „Dead Kennedys“ der DDR wurde die Band unter der Hand bezeichnet. Die Wende 1989 haben „Die Skeptiker“ musikalisch überlebt und zählen nun mit zur Riege der dienstältesten Punkbands in ganz Deutschland – wobei sich die Formation zwischenzeitlich im Jahr 2000 auflöste und später wieder neu zusammenfand. Urgestein Balanskat ist von Anfang an dabei – in Löbau selbstverständlich auch.

Diese „alten Zeiten“ hat Israr Chaudhry altersbedingt natürlich noch nicht mit erlebt. „Ich war aber schon bei zwei Konzerten von den Skeptikern in Glaubitz und Niedergörsdorf“, erzählt der junge Löbauer. Die Musik und die Texte der Künstler beeindruckten ihn als Mitglied vom „Club Klinik“ so sehr, dass er überlegte, die Band auch mal nach Löbau zu lotsen. „Ich schrieb einfach eine E-Mail in der Hoffnung auf Antwort“, sagt Chaudhry. Dass diese dann tatsächlich auch prompt zusagte und über das Telefonat mit dem Gitarristen, freut sich der Organisator der Veranstaltung sehr. Damit hatte er so schnell nicht gerechnet.

Grund zur Freude ist auch der Kartenvorverkauf, der bereits bestens angelaufen ist. Kaum wurde der Auftritt von den „Skeptikern“ ins Internet gestellt, flatterten die ersten Besucherzusagen ein. Von den 150 Konzertkarten waren innerhalb kurzer Zeit schon die ersten 85 verkauft. Und auch auf der Facebookseite des Klinik-Vereins gibt es bereits mit über 250 Leuten mehr Interessenten, als überhaupt Tickets für das Löbauer Konzert vorhanden sind. „Wer bisher noch keine Karte ergattert hat, sollte sich also ranhalten“, sagt Israr Chaudhry vom Verein.

Neben den „Skeptikern“ aus Berlin stehen die Bands „StrgZ“ aus Dresden und „Live Like Lucy“ aus Bischofswerda und Dresden auf der Bühne. Gepunkrockt wird am 16. März ab 20 Uhr im „Club Klinik“ auf dem Theaterplatz Löbau.

Karten gibt es hier.