merken

Die wichtigsten Termine am 13. Februar

Der 13. Februar ist in Dresden ein stiller Tag. Dabei soll jeder genau den Gedenkort wählen, der seinem Anliegen entspricht.

Am Abend schließt sich die Menschenkette um die Innenstadt.
Am Abend schließt sich die Menschenkette um die Innenstadt. © Archivbild: Ronald Bonß

Die Objektive sind heute auf Dresden gerichtet. Das Gedenken am 13. Februar wird am Abend in den Fernsehnachrichten eines der wichtigsten Themen sein. Die Kameras werden filmen, wie Kränze niedergelegt werden, wie sich Menschen auf Friedhöfen treffen, wie sich die Menschenkette schließt und wie Kerzen vor der Frauenkirche aufgestellt werden. Wir fassen die wichtigsten Termine des Tages noch einmal zusammen.

Treffen an dezentralen Gedenkorten

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Ab 10 Uhr versammeln sich Menschen auf mehreren Friedhöfen. Dazu gehören der Alte Annenfriedhof, der neue Katholische Friedhofe, die Gedenkstätte auf dem ehemaligen Äußeren Matthäusfriedhof und der Johannisfriedhof. Auf der Sporergasse wird an die Juden erinnert, die von dort ins Lager Hellerberge gebracht und später nach Auschwitz deportiert wurden. Auf dem Heidefriedhof nehmen auch Vertreter aus Dresdens Partnerstädten Breslau und Coventry an einer Gedenkveranstaltung teil. Sie beginnt um 11 Uhr und wird vom Verein Denk Mal Fort organisiert.

Friedensandacht in der Frauenkirche

Das Versöhnungsgebet aus Coventry steht im Mittelpunkt dieser Andacht, die um 12 Uhr beginnt. Daran schließt sich eine Erklärung der Kirche an.

Stilles Gedenken

Ab 15 Uhr ist der Neumarkt Raum für Gespräche und Begegnungen, aber auch für das stille Gedenken. Kerzen können unter anderem neben der Kirche abgestellt werden, dafür wird aber auch wieder ein großes Kerzensymbol auf dem Boden vorbereitet. Für eine Spende sind Kerzen und weiße Rosen zu haben.

Menschenkette

Sie soll sich um 18 Uhr zusammenschließen und wie in den vergangenen Jahren auch über die Carolabrücke und die Augustusbrücke in die Neustadt führen. Bereits um 17 Uhr findet vor dem Rathaus an der Goldenen Pforte die Auftaktveranstaltung statt. Dort spricht unter anderem Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP). Er reiht sich danach zusammen mit den Gästen aus den Partnerstädten Coventry und Breslau auf dem Neumarkt in die Menschenkette ein.

Dresdner Gedenkweg

Gleich im Anschluss lädt unter anderem die Frauenkirchengesellschaft zum Gedenkweg ein. Er führt zur Synagoge, mehreren Denkmälern und zur Busmann-Kapelle. Dort werden jeweils Texte gelesen, in denen es um den jeweiligen Gedenkort geht.

Friedensgottesdienst

In der Kreuzkirche beginnt um 20.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst. Auch die Bischöfe aus Coventry und Breslau nehmen daran teil.

www.13februar.dresden.de