merken

Hoyerswerda

Die Zoo-Welt im Detail sehen

Vom 28. Mai bis 1. Juni gibt es im Hoyerswerdaer Lausitz-Center die jährlichen Zoo-Tage.

Silke Kühn bei früheren Zootagen im Center - mit einer Vogelspinnenhaut.
Silke Kühn bei früheren Zootagen im Center - mit einer Vogelspinnenhaut. © Foto: Uwe Jordan

Von Uwe Jordan

In diesem Jahr feiert der Hoyerswerdaer Zoo seinen 60. Geburtstag. Eine besondere Nuance in dieses Jubiläum bringen die Zootage, die bei uns im Lausitz-Center stattfinden werden – vom 28. Mai bis 1. Juni.

Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Von jenem Dienstag an bis zum folgenden Sonnabend ist Silke Kühn in der Einkaufsmeile am Lausitzer Platz zu Gast. Sie ist Zoopädagogin, vor allem aber ist sie die Leiterin der Zooschule, also diejenige, die Besuchern und sonstigen Interessenten den Zoo auch abseits des Blickes in die Gehege nahebringt: mit dem Betrachten dessen, was man bei einem „Normalbesuch“ nicht sieht – oder was sich erst beim Nachfragen in der Zooschule erschließt.

Etwa per Mikroskopie. Wer kann schon ein Stück Schlangenhaut, eine Fliege, eine Pinguinfeder oder ein Bein der Vogelspinne mit vielfacher Vergrößerung in Augenschein nehmen? Bei Silke Kühn, also in der Zooschule und bei den Zootagen im Lausitz-Center, kann man es.

Oder wer weiß, was ein „Artenschutzkoffer“ ist? Nein, das ist keine Sammlung von Anschauungsmaterialien, welche bedrohten Arten es hierzulande gibt und was man tun kann, um ihnen das (Über-)Leben zu erleichtern – es ist eine Sammlung aus der Asservatenkammer des Zolls: ,Beschlagnahmte Gegenstände, deren Erwerb (Besitz / Einfuhr) gegen internationale Artenschutz-Abkommen verstößt – bis hin zu auch in Hoyerswerda einst beliebtem „Schlangenschnaps“; in den ein eigentlich unappetitliches Reptil eingelegt war und dem man (fälschlicherweise) besondere Kräfte oder Genüsse zugeschrieben hat.

Neben so viel Bedenklichem wird es bei den Zootagen im Lausitz-Center vom 28. Mai bis 1. Juni freilich auch durchweg Erfreuliches zu sehen und zu hören geben: Silke Kühn hat Tafeln mit Angeboten zu 60 Jahren Zoo und zur Zooschule selbst mit dabei, etwa zu den Sonderführungen „Guten Morgen, Zoo“ und „Gute Nacht, Zoo“ – und das Mikroskop, auf dass die Lausitz-Center-Besucher die Mini-Geheimnisse der Zoo-Welt detailliert in Augenschein nehmen können. Und einen Zoo-Besuch „in echt“ folgen lassen!