Merken

Die zwei Seiten von Dynamos Niederlage

Dynamo Dresden hat im Trainingslager im spanischen Marbella sein Testspiel gegen den belgischen Erstligisten SV Zulte Waregem verloren.

Teilen
Folgen
© Lutz Hentschel

Marbella. Der Rückkehrer bringt die Sache auf den Punkt. „Es war ein guter Anfang, um ins Jahr reinzukommen“, sagt Patrick Wiegers am Sonntagnachmittag nach der 1:3-Niederlage gegen den belgischen Erstligisten Zulte Waregem im ersten von drei Trainingslager-Tests, und der Torwart ergänzt: „Da ist noch Luft nach oben. Doch es wäre schlimm, wenn das nicht so wäre.“

Die Einschätzung von Wiegers, der sein Comeback gibt nach langer Verletzungspause, gilt für ihn selbst wie für die gesamte Mannschaft. „Es war ein schönes Gefühl, wieder dabei zu sein“, meint der 25-Jährige und er gesteht, dass der Ausgleich nach der frühen Führung von Luca Dürholtz durch seine Mithilfe fällt. Den Schuss von Steve de Ridder „kann man halten, das gebe ich zu“. Bei den zwei weiteren Gegentoren jeweils per Kopf ist Wiegers dagegen machtlos. Er sorgt vielmehr dafür, dass die Niederlage am Ende nicht noch höher ausfällt.

Das ist zugleich das Stichwort für Justin Eilers. Der Torjäger droht den Restrückrundenstart in Erfurt zu verpassen. Bei einem missglückten Schussversuch hat er sich im Training am Sonntagvormittag eine Innenbanddehnung zugezogen und muss mindestens eine Woche aussetzen. (SZ/-yer)