Merken

Dieb klaut 10 000 Euro teures Kabel

Die 50 Meter Datenleitung waren an einem Schornstein in Zittau befestigt.

Teilen
Folgen
© SZ-Archiv

Zittau. In Zittau fiel am Donnerstagmorgen eine Störung in einer Datenverbindung auf. Die Ursache war schnell gefunden. Unbekannte hatten über Nacht von einem Schornstein an der Gerhart-Hauptmann-Straße etwa 50 Meter eines Spezialkabels gestohlen. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 10 000 Euro. (szo)

Aus dem Polizeibericht vom 8. Januar

Parkautomaten hielten stand

Kurort Oybin. Am Donnerstagnachmittag wurde der Polizei der versuchte Einbruch in zwei Parkautomaten aus Oybin mitgeteilt. Unbekannte hatten offenbar in den vergangenen acht Tagen unweit des Kleinbahnmuseums versucht, an die Geldkassetten in den Automaten zu gelangen. Das misslang jedoch. Der Sachschaden belief sich auf etwa 3000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (szo)

Brand von Mülltonnen

Großschönau. Am Freitagmorgen kurz vor drei Uhr brannten in Großschönau auf der Hauptstraße vier Mülltonnen. Diese waren aus gegenwärtig ungeklärter Ursache in Brand geraten. Ein Anwohner bemerkte die Flammen und verständigte die Feuerwehr. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Großschönau waren mit neun Einsatzkräften vor Ort. Diese löschten die Tonnen ab. Der Schaden wurde auf circa 200 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (szo)

Vermutliche Pyrotechnik sorgt für Rettungseinsatz

Görlitz. Feuerwehr und Polizei wurden am Donnerstagabend in Görlitz auf die Schillerstraße gerufen. Mieter des Mehrfamilienhauses hatten einen lauten Knall gehört und die Rettungskräfte alarmiert. Diese konnten schnell Entwarnung geben. Unbekannte hatten vermutlich Pyrotechnik im Keller gezündet. Es kam zu keinem Brand, es wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (szo)

Mutmaßlicher Dieb nach Zeugenhinweis gestellt

Niesky. Der Eigentümer eines Kleingartens an der Schleiermacherstraße in Niesky rief Donnerstagabend die Polizei. Er hatte einen Mann ertappt, der offenbar bereitgelegtes Diebesgut abholen wollte. Der Tatverdächtige konnte flüchten. Anhand der Personenbeschreibung des Mannes ergriff eine Streife des Polizeireviers Görlitz wenig später im Stadtgebiet einen 29-Jährigen. Dieser hatte Einbruchswerkzeug dabei. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Dabei wird zu prüfen sein, ob der Ortsansässige mit dem Fall in Verbindung steht. (szo)

Unter Drogen im Straßengraben gelandet

Görlitz. Der 29-jährige Fahrer eines Peugeots war am Donnerstagabend auf der B 6 unterwegs. Er entschloss sich, sein Auto zu wenden, kam dabei von der Fahrbahn ab und rutschte in den Straßengraben. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1 000 Euro. Die Polizisten führten bei dem Mann einen Drogentest durch. Dieser zeigte den Konsum von Amphetaminen an. Zur Beweissicherung wurde eine Blutentnahme angeordnet. Doch damit nicht genug. Der 29-Jährige führte keinen Ausweis mit und machte falsche Angaben zu seiner Person. Die Beamten ermittelten jedoch schnell seine wahre Identität. Die polizeiliche Untersuchung in dem Fall dauert an.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht in unserer Übersicht. (szo)

Enkeltrick-Betrüger scheitern

Weißwasser. Am Donnerstag haben Betrüger in Weißwasser mehrfach versucht, älter Menschen um ihr Erspartes zu bringen. Insgesamt acht Fälle des sogenannten Enkeltrickbetruges wurden dem örtlichen Polizeirevier angezeigt. Dabei stellte sich ein Unbekannter am Telefon jeweils als Enkel oder Neffe vor und verlangte Geld. Als angebliche Gründe dafür wurden ein bevorstehender Autokauf oder ein Autounfall genannt. In drei Fällen verlangte der Unbekannte konkrete Bargeldsummen in Höhe von 10000 bis 20000 Euro.

Die 63 bis 83 Jahre alten Senioren durchschauten jedoch die kriminellen Absichten. Keiner der Geschädigten ging auf die Forderungen ein. Alle beendeten zeitnah das Telefonat und informierten die Polizei über den Vorfall. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren strafrechtlichen Ermittlungen dazu. (szo)

1 / 6