merken

Sachsen

Diebe flüchten aus fahrendem Transporter

Zwei Diebe sind in Chemnitz auf der Flucht vor der Polizei aus einem fahrenden Auto gesprungen. Einer fuhr weiter und verließ das rollende Auto voller Beute an der A4.

©  ewe/SZ-Archiv (Symbolfoto)

Chemnitz. Drei mutmaßliche Diebe sind in Chemnitz auf der Flucht vor der Polizei aus einem fahrenden Kleintransporter gesprungen. Dann flüchtete der Fahrer in der Nacht zum Dienstag mit seinem Wagen auf die Autobahn 4 in Richtung Dresden, ohne auf Anhaltesignale zu reagieren, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. 

In Höhe der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa verließ der Fahrer die Autobahn wieder, sprang ebenfalls aus dem noch rollenden Fahrzeug und rannte in ein nahe gelegenes Waldstück. Das Auto prallte führerlos gegen einen Zaun. Der Fahrer entkam unerkannt.

Anzeige
Zum Start in die Gartensaison

Darauf haben Gartenfreunde lange gewartet: Kaum hat der Winter seinen Abschied angekündigt, wird wieder gewerkelt, gepflanzt, gesteckt, renoviert.

Im Laderaum des Transporters fand die Polizei gestohlene Baumaschinen im Wert von mehr als 30.000 Euro. Nähere Angaben zum Auto und den Dieben wurde bisher nicht gemacht. (dpa)