merken

Diebes-Duo noch auf dem Parkplatz geschnappt

Drei Männer hatten es auf Videospiele und Zahnbürstenaufsätze abgesehen. Doch weit kamen sie mit ihrer Beute nicht.

Die in Bautzen gestohlenen und kurz darauf  sichergestellten Videospiele.
Die in Bautzen gestohlenen und kurz darauf sichergestellten Videospiele. © Polizei

Bautzen. Reichlich Beute machten drei Diebe am Donnerstag in einem Einkaufsmarkt an der Niederkainaer Straße in Bautzen - weit kamen sie damit allerdings nicht. Als sich die  Georgier  aus dem Staub machen wollten, klickten die Handschellen. Zeugen hatten die Männer bei dem Diebstahl beobachtet und die Polizei alarmiert. Im Fahrzeug der Täter im Alter zwischen 26 und 35 Jahren  fanden die Beamten Videospiele im Wert von rund 1000 Euro sowie Zahnbürstenaufsätze im Wert von etwa 800 Euro. Der 35-jährige Fahrer  stand außerdem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Auch eine Fahrerlaubnis besaß er nicht. 

Nach Zeugenhinweisen gestellt

Königsbrück/Medingen. Mithilfe von Zeugen konnte die Polizei am 15. Februar einen Dieb festnehmen. Der Mann hatte die Kasse in einem Geschäft in Königsbrück aufgebrochen und daraus eine dreistellige Summe gestohlen. Der Eigentümer  befand sich zu diesem Zeitpunkt in einem benachbarten Raum und bemerkte den Diebstahl erst, nachdem der Täter bereits über alle Berge war.  Als sich die Polizei kurz darauf in der Umgebung umhörte, gab eine Frau an, dass kurz vor dem Einbruch ein Mann in ihr Geschäft gekommen war, um seltsame Fragen zu stellen.  Am selben Tag informierte eine Medingerin die Polizei darüber, dass ein Fremder in ihrem Haus gewesen sei. Gemeinsam mit ihrem Sohn stellte sie den Mann zur Rede und fragte seine Personalien ab. Er gab den beiden daraufhin einen zuvor aus dem Haus gestohlenen, vierstelligen Bargeldbetrag zurück. Die Frau erkannte den Mann später auf einem Foto, das ihr die Polizei zeigte. Eine weitere Zeugin aus Medingen beschrieb später einen Mann, der um die Mittagszeit um Grundstücke an der Rosentalstraße schlich und mehrere Türklinken betätigte. Ermittlungen ergaben, dass es sich auch hier um den 54-jährigen Deutschen handelte. Ihn erwarten Anzeigen wegen Diebstahls.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

In die Leitplanke gekracht

Ottendorf-Okrilla. Am Donnerstagmorgen kam es auf der Autobahn  zwischen Görlitz und Dresden in Höhe der Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla zu einem Unfall.  Ein 34-jähriger Peugeot-Fahrer verlor aufgrund eines defekten Dreiecks-Lenkers die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Mittelleitplanke. Verletzt wurde niemand, allerdings entstand  Sachschaden in Höhe von rund 2 500 Euro. Zur Bergung des nicht Autos  sperrten die Beamten die Zufahrt zur Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla kurzzeitig. 

Kollision auf der Hauptstraße

Rammenau. Drei Fahrzeuge kollidierten am Donnerstag auf der Hauptstraße in Rammenau. Die 19-jährige Seatfahrerin bemerkte zu spät, dass der Opelfahrer vor ihr abgebremst hatte und fuhr auf.  Der Opel wurde daraufhin wiederum auf einen Skoda geschoben. Alle Insassen blieben unverletzt. Der Sachschaden an den Autos belief sich auf circa 9 000 Euro. 

Wohnwagen in Flammen

Rauschwitz. Aus bisher unbekannter Ursache ging am Donnerstagmorgen in Rauschwitz ein Wohnwagen in Flammen auf. Das Fahrzeug stand auf einem Firmengelände am Sandberg. Ein Mitarbeiter bemerkte das Feuer- Der 58-Jährige entfernte kurzerhand die Propangasflasche aus dem Fahrzeug und versuchte anschließend, mit einem Feuerlöscher Schlimmeres zu verhindern. Das gelang jedoch nicht. Der Mann musste mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kameraden der Feuerwehr  löschte schließlich den Brand. Der Schaden konnte bisher nicht beziffert werden.