merken
Zittau

Diebestour in Zittau: Polizei schnappt Täter

Ein Gauner-Trio war am Mittwoch in Zittau unterwegs. Die Beamten hatten Erfolg bei der Fahndung. Die Ermittlungen gehen dennoch weiter.

Symbolbild
Symbolbild © Sven Hoppe/dpa (Symbolbild)

Ein 33-jähriger Pole und zwei weitere noch unbekannte Männer haben am Mittwoch mehrere Straftaten in Zittau verübt. In der Nacht stahlen sie von einem an der Rosa-Luxemburg-Straße abgestellten  Auto das Kennzeichen. Diese brachten sie an ihrem Ford Focus an. Danach begangen sie in den frühen Morgenstunden an der Theodor-Körner-Allee einen Tankbetrug. "Die Gauner zapften Benzin im Wert von rund 40 Euro, ohne dieses zu bezahlen", sagt Marc Kling, Sprecher der Polizeidirektion Görlitz.

Am Morgen begaben sich die Täter zu einem Wohnmobil auf einem Parkplatz an der Sporthalle. Dort machten sie sich an dem Fahrradträger zu schaffen und stahlen ein E-Bike im Wert von 2.000 Euro. Der Wohnmobilbesitzer bemerkte die Geräusche am Fahrzeug und trat heraus. Daraufhin bedrohte ihn einer der Diebe mit einem Bolzenschneider. Die Täter flüchteten mitsamt der Beute in ihrem Auto.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland fahndeten umgehend mit Unterstützung der Soko Argus nach den flüchtigen Tätern. Kräfte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Neiße und polnische Polizisten des KP Bogatynia stellten schließlich den Ford sowie einen Tatverdächtigen in Sieniawka. Im Fahrzeug befanden sich die gestohlenen Kennzeichen. Die Fahnder stellten das Diebesgut sicher und übergaben es wieder dem Eigentümer. Bei dem 33-jährigen Polen klickten die Handschellen.

Weiterführende Artikel

Klickstark: Fürs Boahnl kommts dick

Klickstark: Fürs Boahnl kommts dick

Die Zittauer Schmalspurbahn muss Probleme lösen. Nur für einige gibt es Lösungen. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir berichteten.

Die Ordnungshüter fertigten mehrere Anzeigen. Die Kriminalisten des Polizeireviers Zittau-Oberland führen die weiteren Ermittlungen und fahnden nach den noch flüchtigen Tätern. Die Suche nach dem weiteren Diebesgut dauert an. Auch prüfen die Ermittler, ob die Tatverdächtigen für weitere Fälle in Betracht kommen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau