Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Diebstahl, Streit um Bier und eine brennende Toilette in Görlitz

Ein Wohnungseinbruch, ein Autodiebstahl, wegen Bier streitende Asylanten und eine brennende Toilette ist die Bilanz der Polizei seit Mittwochabend.

Teilen
Folgen
NEU!
© dpa

Görlitz: An der Schanze in Görlitz stiegen in der Nacht zum Donnerstag Einbrecher in eine Wohnung im Erdgeschoss. Laut dem Mieter entwendeten sie zwei Computer, einen Fernseher und Bargeld.

An der Kunnerwitzer Straße in Görlitz haben Diebe zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagvormittag einen schwarzen Ford Mondeo gestohlen. Das zwei Jahre alte Auto mit dem amtlichen Kennzeichen GR-BQ 7000 war nach Angaben des Eigentümers noch etwa 35 000 Euro wert.

Am späten Donnerstagabend wollten drei Männer an einem Kiosk am Klosterplatz Bier kaufen, doch der Inhaber weigerte sich. Er hatte schon geschlossen. Damit waren die 30, 32 und 40 Jahre alten Asylsuchenden nicht einverstanden und wurden laut. Der Wirt rief die Polizei. Eine Streife nahm die Personalien der Männer auf und verwies sie des Platzes.

Ebenfalls in der Nacht zu Freitag haben Vandalen am Nordstrand des Bertsdorfer Sees eine Miettoilette in Brand gesetzt. Die Berufsfeuerwehr Görlitz und die Freiwillige Wehr aus Hagenwerder löschten die Flammen, verletzt wurde niemand. Der Sachschaden bezifferte sich auf etwa 300 Euro. (szo)