merken
Familie

Diese Einrichtungsstile sind 2020 im Trend

Mit dem Erwerb einer Immobilie, dem Einzug in eine Wohnung, oder dem Bau eines Hauses, verwirklichen sich viele Menschen heutzutage ihren Traum vom eigenen Zuhause.

© Juan Diego

Dass zum Wohlfühlfaktor noch ein bisschen mehr benötigt wird, als der einfache Weg zum Möbelhändler, ist vielen bewusst, trotzdem setzen sich nur wenige damit auseinander. Wir haben uns mit den aktuellen Trends im Innendesign beschäftigt und informieren Sie nicht nur darüber, welche Einrichtungsstile 2020 im Trend sind, sondern auch, in welchen Situationen eine ausgezeichnete Einrichtung den Unterschied ausmachen kann. 

Das Auge isst mit

Vor allem wenn Wohnungen oder Zimmer vermietet werden, sei es privat oder im Hotel & Gast-Gewerbe, isst das Auge mit. Eine kleine Recherche durch internationale Anbieter wie Airbnb reicht um festzustellen, dass „besonders schöne“ Wohnungen öfters gemietet werden, als herkömmlich-eingerichtete. Gerade auf Reisen ist es vielen ein Anliegen schöner zu wohnen, als sie es in ihren eigenen vier Wänden gewohnt sind, was mitunter auch mit der Erfüllung der eigenen Träume zu tun hat. Der Trend zur Vermietung dieser vermeintlichen Luxusimmobilien ist alleine in Dresden so groß geworden, dass die Stadt sich ernsthafte Konsequenzen überlegt hat.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Dabei ist eine schöne Wohnung nicht unbedingt direkt „teuer“ in der Anschaffung, sondern benötigt meist einfach eine Brise mehr an Engagement in der Recherche und ein klein wenig Gefühl fürs Detail. Bevor man sich dafür entscheidet Möbel aus unterschiedlichen Stilrichtungen online zu kaufen, sollte man sich die Zeit für die Recherche nehmen, um leere Räume aktiv mit purem Leben zu füllen.  

Rund und gesund, natürlich und Grün

Wer in modernen Interior Design-Katalogen blättert, wird momentan ganz viel Natur und Rundformen finden, die uns in unserem 2020 mit auf den Weg gegeben werden. Es ist die weiche Form; die weiche Kontur, die uns das Wohlfühlen garantieren soll: Von der geschwungenen Couch bis hin zum Lampenschirm. Immer mehr deutsche Haushalte bevorzugen es, einen gesünderen Lebensstil zu pflegen, was in einer angepassten Einrichtung resultieren kann. So ist der Wunsch nach Natur ein großer, was auch der Installation von Indoor-Gärten zugutekommt. Wer aber auf Indoor-Gärten verzichten möchte und trotzdem Lust hat die Natur im eigenen Wohnraum spürbar zu machen, setzt auf Massivholz und Naturmöbel. So kann die eigene Einrichtung sehr rasch zu einem Hingucker werden, sofern sich die erworbenen Möbel gut einen lassen. 

Einzigartiges Design? Dann müssen Kontraste her

Wer selbst experimentell unterwegs ist, der kann auch unterschiedliche Stile kombinieren. Mehr Mut zum Abenteuer lässt sich in der Regel auch von wahren Interior-Design-Experten wahrnehmen, wenn unterschiedliche Farben, Muster und Materialien zusammengestellt werden um den optischen Charakter auszureizen. Grundlagen wie Samtkissen, oder helle Farben an Wänden sind immer gern-gesehen und lassen sich wunderbar zusammenstellen. 

Die Macht des Schlafzimmers

Viel Zeit im Leben wird tatsächlich auch im Bett und dem damit-verbundenen Schlafzimmer verbracht. Umso wichtiger ist es, sich in diesen vier Wänden auch eine kleine Oase zu errichten. Dabei darf man über die Kraft eines starken Kopfteils nicht hinwegsehen. Wer sich beispielsweise für ein Boxspringbett entscheidet, der kann meist aus einer riesigen Anzahl an Kopfteilen wählen, deren Imposanz den Raum ausmachen kann. Das Bett ist in den meisten Fällen auch das wichtigste Einrichtungstool und steckt in der Optimierung der eigenen Einrichtung neben der Küche meist ganz vorne. 

Industrial vs. Landhaus

Freunde und Fans des Industrial Looks haben Glück: Der Trend zu Industrial & Landhaus ist wieder da und bietet nicht nur zahlreiche neue Möbelvariationen, sondern bringt einem den Stil aus alten Fabriken und Industrieräumen in die eigene Wohnung. Ein langlebiger Trend ist es auch, dunkle Räume mithilfe von weißen Landhaus-Produkten (Shabby Chic oder Vintage) zum Strahlen zu bringen. Weiße Möbel reflektieren und lassen das Licht weiterwandern. Dabei harmonieren Pastell-Farben an den Wänden zusätzlich und lassen mithilfe von gut-platzierten Spiegeln die an sich dunklen Räume noch eine Spur größer & heller wirken.

Der Sprung zum Experten

Wer sich im Angebot und den Möglichkeiten verloren fühlt, der lässt sich vom Experten beraten und findet auf zahlreichen Plattformen wie auf wohnen.de eine große Auswahl an Wohnstilen, der eigenen Inspiration dienend. Ganz egal ob nach einer konkreten Möbelbreite gesucht wird, oder man sich anhand diverser Farbmuster orientieren möchte. Wohnen.de bietet als Experte für seinen Bereich potenziellen Kunden die Möglichkeit gezielt und individuell zu filtern und ist daher auch beliebtes Portal bei Innenarchitekten und Interior-Designern. In der Rubrik Wohnstile lassen sich vielfältig die unterschiedlichsten Trends präsentieren und Einblicke gewähren in welche Richtung die Ausstattung gehen kann.

Wie immer und überall gilt: Augen auf & wirken lassen. Die eigene Einrichtung wird in den meisten Fällen nur selten verändert, daher ist die einmalige Kostenaufwendung dann wünschenswert, wenn man sich auch richtig entscheidet. Ihnen wünschen wir auf alle Fälle bereits jetzt viel Erfolg bei der Recherche und viel Spaß beim Stöbern. 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur Kati Altmann

Mehr zum Thema Familie