merken

Diese Herren rocken den Hutberg

Fünf Konzerte auf der Kamenzer Freilichtbühne sind im Kasten. Ein Festival hängt noch in der Warteschleife. Tickets gibt es bereits in den SZ-Treffpunkten.

© Mattias Schumann

Kamenz. Die Hutbergbühne erwacht in den kommenden Wochen aus ihrem Winterschlaf. Grund genug, einen kleinen Ausblick auf die neue Saison zu wagen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Bald gehen die Filmnächte am Elbufer los.

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

In diesem Jahr auf der Hurtbergbühne

Absoluter Knaller ist diesmal natürlich das alljährliche Pfingsttreffen mit den Puhdys auf dem Kamenzer Hausberg. Weil die Rocker (nun wirklich!) auf Abschieds-Tournee gehen, erwartet die Fans der ultimative Kick – gleich an zwei Tagen hintereinander können sie ihre Lieblinge auf der Bühne rocken sehen. Entweder man besorgt sich dafür gleich ein Kombi-Ticket oder entscheidet sich nur für ein Konzert. Aber aufgepasst: Für den Pfingstsonnabend gibt es bereits keine Einzelkarten mehr! Das wird auch sonst eine logistische Hochleistung fürs Städtchen, denn die vielen Puhdysfans werden für zwei Tage anreisen. Das verspricht volle Gasthäuser, Hotels, Pensionen und Campingplätze.

Neben Dauerbrennern wie „Matze“ Reim und einer bunten Malle-Party, werden 2015 aber auch mal wieder andere Töne angeschlagen. Im Juli feiert das Zwingertrio seinen 33. Geburtstag Open Air mit den Fans. Der Termin fällt zwar mitten in die Woche, aber in Dresden sind die Auftritte der Herren um Tom Pauls stets ausverkauft – egal, wie sie liegen.

Der Radiosender R.SA steht übrigens für Ende August noch in Verhandlungen mit Kamenz. Hier geht es aber nicht um die Entscheidung für die Lessingstadt, sondern eher um die, ob es überhaupt ein Festival geben soll. (szo/if)