Merken

Diese schlimmen Unfälle haben die Menschen bewegt

Immer wieder hat es in den vergangenen Monaten dramatische Unfälle  gegeben, bei denen den Rettern alles abverlangt wurde. Dazu gehörte es auch, brennende Autos zu löschen, in denen noch ein Mensch saß.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Symbolfoto
Symbolfoto ©  dpa
Am 29. Juni des vergangenen Jahres raste morgens ein junger Mann in Neueibau mit dem Auto in eine Garage. Der Wagen brannte aus, der junge Fahrer verbannte bis zur Unkenntlichkeit. Nur eine DNA-Analyse konnte seine Identität klären. Für die gerade neu gegründete Ortswehr Neueibau war es der erste Einsatz. Foto: M. v. Appeldorn
Am 29. Juni des vergangenen Jahres raste morgens ein junger Mann in Neueibau mit dem Auto in eine Garage. Der Wagen brannte aus, der junge Fahrer verbannte bis zur Unkenntlichkeit. Nur eine DNA-Analyse konnte seine Identität klären. Für die gerade neu gegründete Ortswehr Neueibau war es der erste Einsatz. Foto: M. v. Appeldorn
In der Nacht zum 7. November ist die Feuerwehr in Löbau zu einem brennenden Auto auf ein abgelegenes Gelände an der Beethovenstraße gerufen worden. Während der Löscharbeiten mussten sie feststellen, dass noch ein Mann im Auto saß und verbrannt war. Laut letztem Ermittlungsstand der Polizei gibt es keine Anzeichen auf Fremdeinwirkung. Symbolfoto: dpa
In der Nacht zum 7. November ist die Feuerwehr in Löbau zu einem brennenden Auto auf ein abgelegenes Gelände an der Beethovenstraße gerufen worden. Während der Löscharbeiten mussten sie feststellen, dass noch ein Mann im Auto saß und verbrannt war. Laut letztem Ermittlungsstand der Polizei gibt es keine Anzeichen auf Fremdeinwirkung. Symbolfoto: dpa
Schlimmes Szenario auf der B 6 zwischen Löbau und Bautzen am frühen Morgen des 19. Dezember 2018. Ein Auto geriet bei Steindörfel auf die Gegenfahrbahn, kollidierte mit einem entgegen kommenden Laster und brannte aus. Der Fahrer starb in den Flammen. Auch hier konnte nicht sofort geklärt werden, um wen es sich handelte. Foto:Lausitznews 
Schlimmes Szenario auf der B 6 zwischen Löbau und Bautzen am frühen Morgen des 19. Dezember 2018. Ein Auto geriet bei Steindörfel auf die Gegenfahrbahn, kollidierte mit einem entgegen kommenden Laster und brannte aus. Der Fahrer starb in den Flammen. Auch hier konnte nicht sofort geklärt werden, um wen es sich handelte. Foto:Lausitznews 
Zwei Tote und den Einsatz zahlreicher Retter inklusive des Kriseninterventionsteams forderte dieser Unfall am 27. Dezember in Löbau. Auf der Beethovenstraße krachte die Fahrerin eines Kleinwagens in den massiven Zaun eines Firmengeländes. Zwei Männer, die auf der Beifahrerseite im Wagen saßen, verstarben noch an der Unfallstelle. Foto: Lausitznews
Zwei Tote und den Einsatz zahlreicher Retter inklusive des Kriseninterventionsteams forderte dieser Unfall am 27. Dezember in Löbau. Auf der Beethovenstraße krachte die Fahrerin eines Kleinwagens in den massiven Zaun eines Firmengeländes. Zwei Männer, die auf der Beifahrerseite im Wagen saßen, verstarben noch an der Unfallstelle. Foto: Lausitznews
Bei einem Wohnhausbrand in Zodel konnte ein 75-jähriger Bewohner am 12. Januar dieses Jahres nur noch tot geborgen werden. Nachbarn hatten starken Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Foto: Danilo Dittrich
Bei einem Wohnhausbrand in Zodel konnte ein 75-jähriger Bewohner am 12. Januar dieses Jahres nur noch tot geborgen werden. Nachbarn hatten starken Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Foto: Danilo Dittrich

Mehr zum Thema:

"Reden hilft unheimlich viel"

Feuerwehr ist Helfer für alles

Mehr lokale Themen: 

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau