Update Bautzen
Merken

Diese Straßen will Wilthen sanieren

Derzeit plant die Stadt mehrere Straßenbauvorhaben. Eines soll noch in diesem Jahr starten.

Von Franziska Springer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Schulstraße in Wilthen in der Nähe der Oberschule.
Die Schulstraße in Wilthen in der Nähe der Oberschule. © SZ/Uwe Soeder

Wilthen. In den kommenden fünf Jahren sollen vier größere Straßenbaumaßnahmen in Wilthen umgesetzt werden. Wie Bürgermeister Michael Herfort (CDU) mitteilt, ist zunächst die Erneuerung der Ortverbindung zwischen Sora und Arnsdorf geplant. Die Sanierung wird gemeinsam mit Doberschau-Gaußig realisiert.

Wann der Bau startet, ist noch unklar. „Das Vorhaben hängt an einem Fördermittelbescheid“, erklärt Herfort. Im zweiten Quartal diesen Jahres rechnet er mit dem Ausschreibungsbeginn. Die Kosten werden derzeit auf etwa 700.000 Euro geschätzt – für beide Gemeinden zusammen. Der Anteil der Stadt Wilthen beläuft sich voraussichtlich auf etwa 220.000 Euro. „Die Preise können aber im Zuge der Ausschreibung noch dramatisch steigen“, sagt Herfort.

Nach Abschluss der Arbeiten will die Stadt im kommenden Jahr die Ortsdurchfahrt in Sora erneuert werden. Auch die Sanierung der Ortsdurchfahrt in Tautewalde steht 2021 auf der Agenda. Zuletzt war die Straße 2003 erneuert worden.

Wesentlich älter ist der Straßenbelag auf der Wilthener Schulstraße. Hier gibt es bereits einen fertigen Sanierungsplan. Dafür rechnet die Stadt mit Kosten zwischen 800.000 und 900.000 Euro. Realisiert werden soll die Erneuerung in den kommenden fünf Jahren. (SZ/fsp)

Update: In einer vorherigen Version des Artikels schrieben wir, die Dresdner Straße in Tautewalde solle saniert werden. Gemeint war die Ortsdurchfahrt.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.