merken

Sport

Dieser Mann kann dem DFB nur guttun

Der neue Fußball-Präsident Fritz Keller könnte sich als letzte Rettung erweisen. Ein Kommentar von SZ-Redakteur Daniel Klein.

©  [M] dpa / SZ

Die Lobeshymnen im Vorfeld müssten eigentlich misstrauisch machen. Wer noch vor der Inthronisierung zum DFB-Präsidenten derart als Retter gefeiert wird, kann unmöglich alle Erwartungen erfüllen. Das jedenfalls lehren viele Beispiele. Bei Fritz Keller könnte es anders kommen. Dafür spricht auch seine Herkunft.

Er ist nicht wie seine Vorgänger im DFB nur ein, zwei Stufen nach oben geklettert. Er war bis jetzt Präsident des SC Freiburg, eines Vereins also, der es einem nahezu unmöglich macht, ihn unsympathisch zu finden. Und er ist Winzer, nicht Berufspolitiker wie der gescheiterte Reinhard Grindel. Mehr Bodenständigkeit geht kaum. Und die braucht der weltweit größte Sportverband dringend.

Anzeige
Alles für Ihr erfolgreiches Event

Centrum Babylon empfängt Firmen und Gruppen aus Sachsen im hochwertigen Event – & Konferenzkomplex

Der Skandal um das Sommermärchen 2006 kostete den DFB bisher 30 Millionen Euro. Viel schmerzlicher ist jedoch der Imageschaden. Eine von vielen Herausforderungen, die Keller nun meistern muss, ist, das Vertrauen zurückzugewinnen. Dass er dabei nicht mehr so viele Kompetenzen besitzt wie seine Vorgänger, muss kein Nachteil sein. Die Trennung in den Teil, bei dem rund um die Nationalmannschaft und dem DFB-Pokal mit Millionen hantiert wird, sowie in den Teil, in dem Millionen Fußballer ihrem Hobby nachgehen, war überfällig.

Keller muss nun dafür sorgen, dass die Kluft zwischen den Profis und den Amateuren nicht noch tiefer wird – oder zwischen den reichen und den ärmeren Vereinen. Wer könnte das besser schaffen als ein bodenständiger Präsident?

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Keller ist der neue DFB-Präsident

Der DFB hat einen neuen Chef: Fritz Keller. Ob der 62-jährige Winzer den Fußball-Verband nach den vielen Skandalen in eine bessere Zukunft führen kann?

E-Mail an Daniel Klein