merken
Großenhain

Digitale Tafeln für Lenzer Grundschule

Der Priestewitzer Gemeinderat sprach sich deshalb für Fördermittel aus.

Bereits vor drei Jahren wurde der Unterricht mit interaktiver Tafel an der ersten Großenhainer Grundschule erprobt. Auch die Lenzer Schüler sollen nun in den Genuss kommen.
Bereits vor drei Jahren wurde der Unterricht mit interaktiver Tafel an der ersten Großenhainer Grundschule erprobt. Auch die Lenzer Schüler sollen nun in den Genuss kommen. © Klaus-Dieter Brühl/Archiv

Blattersleben. Die Gemeinde Priestewitz will ihre Grundschule im Ortsteil Lenz in den Jahren 2021 und 2022 digital fit machen. Der erste Schritt wird die Ausrüstung aller pädagogischen Räume mit LAN-Anschlüssen sein. Bisher ist nur das Computerkabinett entsprechend verkabelt. Danach sollen fünf Klassenräume mit digitalen Tafeln ausgestattet werden.

Der Priestewitzer Gemeinderat beschloss in seiner Juni-Sitzung, dafür beim Freistaat Fördermittel zu beantragen. Der Kommune steht ein Förderbetrag von rund 86.000 Euro zu. Bei geschätzten Gesamtkosten von 147.000 Euro müsste Priestewitz für das Projekt 61.000 Euro an Eigenmitteln aufbringen. Perspektivisch sollen in der Lenzer Grundschule alle neun Klassenräume digitale Tafeln erhalten. Die Gemeinde hofft deshalb nach 2022 auf neue Fördermöglichkeiten.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain