merken

Landtagswahl 2019

Diskussionen über Wohnen und Sicherheit

Beim Löbtauer Wahlforum stellten sich die Kandidaten aus Wahlkreis 6. Bei Sozialwohnungen gingen die Meinungen auseinander.

Beim Wahlforum in Löbtau ging es vor allem ums Wohnen, um die Sicherheit und um Umweltfragen. Trotz der Hitze kamen so viele Zuhörer, dass zusätzliche Bänke nötig waren. © Sven Ellger

Das Interesse am Austausch mit den eigenen Landtagskandidaten ist groß. Trotz der hohen Temperaturen ist es am Dienstagabend im katholischen Gemeindehaus Löbtau richtig voll geworden. Hektisch mussten noch Bierbänke in die Ecken geschoben werden, damit auch jeder Platz findet.

Zwei Stunden stellten sich Kandidaten des Wahlkreises 6 Fragen aus dem Publikum. Zur anstehenden Landtagswahl am 1. September organisiert die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit der Sächsischen Zeitung, der Freien Presse und der Leipziger Volkszeitung 60 Wahlforen in allen 60 Wahlkreisen, dieses Mal in Dresdens Westen.

FLORIAN -Die Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz

Vom 10. bis 12. Oktober 2019 werden auf der FLORIAN die Technologien der Zukunft für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gezeigt.

Die Themen des Abends konnten die Besucher selbst bestimmen. Den größten Redebedarf gab es bei Umwelt, Wohnen und Verkehr. Angeheizt von einer schnellen Stichwortrunde, ob der soziale Wohnungsbau ausgebaut werden sollte, drehte sich der erste Teil der Debatte um das richtige Maß an verträglichem Stadtwachstum. FDP-Kandidat Holger Hase erteilte sozialen Wohnungsbauprojekten eine klare Absage, für Andreas Albrecht Harlaß von der AfD soll zuallererst der Leerstand in Dresdens Umland genutzt werden. Die restlichen Kandidaten stellten sich hinter den sozialen Wohnungsbau. Dass dafür genug Geld vorhanden sei, wurde vor allem in den vorderen Reihen kritisch gesehen. Allen voran Sophie Koch musste sich zur Finanzierung rechtfertigen. Doch im Rahmen einer Diskussionsrunde wollte die SPD-Kandidatin nicht so tief ins Detail gehen, unterstrich dafür ihre Forderung nach bezahlbaren Mietpreisen in jedem Stadtteil.

Themen rund um die innere Sicherheit nahmen den zweiten großen Teil des Wahlforums ein. Eröffnet wurde die Themenrunde mit der Entscheidungsfrage, ob sich das Landesamt für Verfassungsschutz auflösen solle. Nur der CDU-Kandidat Lars Rohwer stimmte dagegen, Harlaß enthielt sich. Gerade beim zweiten Themenkomplex wurden vor allem die Fragen an die Kandidaten der Grünen und der AfD aus dem Publikum angriffslustig. Wirklich aus der Ruhe bringen ließen sich die Kandidaten jedoch nicht, auch wenn Harlaß Fragen zur Vereinbarung der eigenen Parteilinie und der inneren Sicherheit umschiffte.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.