merken

Hoyerswerda

Dilettantische Dieseldiebe unterwegs

Polizeibericht

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda/Schwarzkollm. Unbekannte Diebe haben zwischen Montag und Mittwoch zwei Mal versucht, Dieselkraftstoff aus Lkw zu entwenden. Die Anzeigen erhielt die Polizei am Mittwoch. Zunächst fiel einer Hinweisgeberin an der Spremberger Chaussee am Morgen an einem Kleintransporter Verdächtiges auf. Unbekannte hatten offenbar versucht, den Tankdeckel zu öffnen. Vermutlich scheiterte dies. Offensichtlich schnitten die Täter dann einen unterhalb der Fahrerkabine befindlichen Verbindungsschlauch zwischen Einfüllstutzen und Tank auf. Der verursachte Sachschaden belief sich auf etwa 300 Euro. Unbekannte Täter machten sich auch an einem Lkw an der Sandwäsche in Schwarzkollm zu schaffen. Die Ganoven brachen den Tankdeckel am Mercedes Actros auf und ließen dann offenbar von ihrem Vorhaben ab. In der näheren Umgebung stellten die eingesetzten Ordnungshüter Handschuhe, einen Schlauch, einen Kanister und Schraubendreher sicher. Der Sachschaden am Laster betrug rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Ohne gültige Fahrerlaubnis

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Bernsdorf. Am späten Mittwochabend haben Polizisten an der Ernst-Thälmann-Straße einen 40-jährigen Mazedonier ohne Fahrerlaubnis erwischt und ihm die Weiterfahrt untersagt. Der Suzuki-Lenker wies einen in seinem Heimatland ausgestellten Führerschein vor. Er ließ diesen nicht umschreiben, obwohl er bereits seit zwei Jahren in Deutschland lebt. Ihm droht nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (ks/US)