merken

Dippoldiswalde

Dipps kommt voran mit der Finanzplanung

Es sieht dieses Jahr wieder danach aus, dass die Stadt schon im Frühjahr ihren Haushalt bekommt. Damit hat die Stadt einen guten Stand erreicht.

Die Dippser Oberbürgermeisterin Kerstin Körner ist optimistisch, dass die Stadt dieses Jahr schon zeitig finanziell handlungsfähig wird.
Die Dippser Oberbürgermeisterin Kerstin Körner ist optimistisch, dass die Stadt dieses Jahr schon zeitig finanziell handlungsfähig wird. © Egbert Kamprath

Die Dippoldiswalder Oberbürgermeisterin Kerstin Körner (CDU) ist optimistisch, dass die Stadt dieses Jahr zügig ihren Haushaltsplan fertigstellen kann. Es gab im Januar eine nichtöffentliche Sitzung, in der die Stadträte die Vorschläge der Verwaltung diskutiert haben. „Die ist in einer sehr konstruktiven Atmosphäre verlaufen“, sagt Körner. Nun muss die Stadtverwaltung das Zahlenwerk abrunden und öffentlich auslegen. Dann könnte es bis Ende März soweit fertig werden, dass der Rat den Haushalt beschließen kann. „Dafür werden wir wohl die im März geplante Ratssitzung auf den 1. April verschieben, damit wir die Fristen einhalten können“, sagt Körner.

Damit hat Dippoldiswalde wieder einen guten Stand bei seiner Haushaltsführung erreicht. Schon im vergangenen Jahr war der Plan um diese Zeit fertig. Eigentlich sollte der Haushaltsplan schon zu Jahresbeginn beschlossen sein. Doch das schaffen nur wenige Kommunen. Dippoldiswalde hatte aber schon Jahre, in denen es Herbst geworden ist, ehe die Stadt finanziell richtig handlungsfähig war. Diesen Stand wird sie dieses Jahr voraussichtlich schon im Frühjahr erreichen.  Dann sind Investitionen in Schulen, Straßen und anderen öffentlichen Einrichtungen möglich, die ohne Haushalt blockiert wären. 

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.