SZ + Dippoldiswalde
Merken

Wie die Klingenberger Werkzeugbauer der Energiekrise trotzen

Das Unternehmen hat nach 30 Jahren einen neuen Geschäftsführer. Der sieht sich vor wachsenden Herausforderungen - und begegnet diesen mit Zuversicht.

Von Anja Ehrhartsmann
 4 Min.
Teilen
Folgen
Tom Berthold ist neuer Geschäftsführer der Werkzeugbau Winkelmühle GmbH und setzt beim Maschinenpark mehr und mehr auf Energieeffizienz.
Tom Berthold ist neuer Geschäftsführer der Werkzeugbau Winkelmühle GmbH und setzt beim Maschinenpark mehr und mehr auf Energieeffizienz. © Karl-Ludwig Oberthür

Um Kunststoff aufzuschmelzen, den die Firma Werkzeugbau Winkelmühle einsetzt, um Teile zu fertigen, braucht es viel Energie. Und diese gibt es zwischenzeitlich nur noch zu horrenden Preisen - ein Umstand, der Geschäftsführer Tom Berthold dieser Tage Kopfzerbrechen bereitet. "Wir befürchten, dass die Strompreise weiter durch die Decke gehen", sagt der 35-Jährige, der die Fixkosten des Klingenberger Unternehmens fest im Blick hat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!