merken
PLUS Dippoldiswalde

Bunte Farben für graue Betonwand in Dipps

Dipps wird bunt, unter diesem Motto setzt Pro Jugend sein Graffiti-Projekt in der Stadt fort. Eine Betonmauer unter der B170 profitiert davon.

Graffiti-Projekt von Pro Jugend: Nico aus Dipps und Pit aus Oelsa verpassen der grauen Wand an der Dippser Eichleite ein buntes Outfit.
Graffiti-Projekt von Pro Jugend: Nico aus Dipps und Pit aus Oelsa verpassen der grauen Wand an der Dippser Eichleite ein buntes Outfit. © Egbert Kamprath

Pro Jugend bietet einen regelmäßigen Graffiti-Workshop an. Um aber einmal ein größeres Kunstwerk zu gestalten, ist mehr Zeit erforderlich. „So haben wir einen mehrtägigen Ferien-Workshop organisiert“, berichtet Ronny Wenzel von dem Jugendverein. Dieser ist Träger für die offene Jugendarbeit in der Weißeritzregion und auch für Schulsozialarbeit.

Anleitung von Dresdner Graffiti-Künstler

Eine Gruppe von Jugendlichen, die aus Dipps, Possendorf, ja sogar aus der Schweiz kommen, hat sich daran beteiligt. Am Dienstag haben sie sich mit der Graffiti-Kunst vertraut gemacht. „Etwas Theorie gemacht“, sagt Wenzel. Der Dresdner Graffiti-Künstler Sebastian Girbig, hat sie eingeführt.

Anzeige
Mal richtig Offroad cruisen
Mal richtig Offroad cruisen

Der 6. SZ OFFROAD TAG steigt am 25. September und wie immer sind Autohäuser und Helfer dabei. Wer das sein wird erfahren Sie hier!

Betonwand unter der Bundesstraße neu gestaltet

Dann ging es an die Betonwand am Walksteig. Dieser Weg entlang der Roten Weißeritz zweigt von der Alten Altenberger Straße ab und führt unter der Bundesstraße B170 hindurch Richtung Ulberndorf. Für die Straßenbrücke sind seinerzeit große Wände betoniert worden, nicht gerade ein Schmuck für das Stadtbild. Dazu kamen inzwischen wilde Sprayer, welche die Wände zwar bunter, aber nicht schöner gemacht haben.

Dipps wird bunt auch am Bahnhof und in Paulsdorf

Am ersten Tag haben die Jugendlichen ihre Malfläche grundiert und Skizzen gemacht, wie sie sich ihr Kunstwerk vorstellen. Am Donnerstag und Freitag ging es dann an die Umsetzung. Ein Teil der Mauer ist jetzt neu gestaltet. „Die ganze Fläche war nicht zu schaffen“, bedauert Wenzel. Die Teilnahme war für die Jugendlichen kostenfrei. Die finanzielle Unterstützung durch den Ortschaftsrat Dippoldiswalde und die Stiftung Lichtblick machten das möglich.

Weiterführende Artikel

Demokratiemeile mit Graffiti und Beatbox

Demokratiemeile mit Graffiti und Beatbox

Wie bringt man jungen Leuten Demokratie nahe? Pro Jugend hat das in Dipps versucht.

„Dipps wird bunt“ ist nicht nur eine Ferienaktion. Unter diesem Motto bietet Pro Jugend regelmäßig einen Workshop an. In diesem Rahmen haben die jugendlichen Teilnehmer schon ein Schalthäuschen am Dippser Bahnhof und ein Buswartehäuschen im Ortsteil Paulsdorf neu gestaltet.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde