merken
PLUS Dippoldiswalde

So feierte die Malter trotz Corona-Beschränkungen

Die Veranstalter sind mit dem Open-Air-Wochenende an der Talsperre sehr zufrieden. Doch am Freitagabend hatten sie sich verschätzt.

Die Kontrolle am Eingang entsprechend den Coronaregeln am Freitagabend hat Zeit gekostet. Zeitweise standen die Besucher eine halbe Stunde vor dem Einlass.
Die Kontrolle am Eingang entsprechend den Coronaregeln am Freitagabend hat Zeit gekostet. Zeitweise standen die Besucher eine halbe Stunde vor dem Einlass. © Egbert Kamprath

Eine Open-Air-Veranstaltung mit rund 2.700 Besuchern, das hat es an der Talsperre Malter seit Beginn der Corona-Pandemie nicht mehr gegeben. Am Wochenende ist die Weißeritztal-Erlebnisgesellschaft das Wagnis eingegangen. Geschäftsführerin Marlen Kadner zieht eine gute Bilanz des Wochenendes.

Ein Signal für Spaß über Dippoldiswalde hinaus

Ob es ein wirtschaftlicher Erfolg war, kann sie noch nicht sagen. „Wir warten noch auf die Abrechnungen der Gastronomie“, sagt sie. Weil angesichts der Corona-Auflagen nicht so viele Besucher auf das Veranstaltungsgelände im Strandbad Seifersdorf konnten wie in früheren Zeiten, war die Veranstaltung schon knapp kalkuliert. „Aber wir hatten beide Tage Glück mit dem Wetter. Und das Open Air ist auf jeden Fall ein Imagegewinn für die Malter. Wir haben das Signal ausgesandt auch über Dippoldiswalde hinaus, dass man hier Spaß haben kann“, sagt die Geschäftsführerin. Außerdem gab es etliche Gäste, die nach der Party auf dem benachbarten Campingplatz übernachtet haben. So haben die Veranstalter auch auf einem anderen Feld noch Einnahmen erzielt.

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Vorverkauf half, Coronaregeln einzuhalten

Bewährt hat es sich, nur im Vorverkauf Eintrittskarten anzubieten. So war es relativ einfach, die Begrenzung der Besucherzahl einzuhalten. Es konnte niemand hoffen, an der Abendkasse doch noch eine Karte zu ergattern. Darum sind auch nur wenige Besucher gekommen, die noch keine Karte hatten.

Kontrollen haben länger gedauert als erwartet

Verschätzt hatten sich die Veranstalter allerdings mit der Besetzung des Einlasses am ersten Abend. Es musste ja jeder Besucher seine Kontaktdaten hinterlassen. Jeder musste seinen Impfnachweis oder das Testergebnis mit dem Personalausweis vorzeigen. „Das hat länger gedauert als wir erwartet haben“, sagt Kadner. Zeitweise standen die Gäste über eine halbe Stunde in der Warteschlange. „Wir haben dann reagiert und am Sonnabend mehr Personal an den Einlass gebracht. Ich selbst saß auch mit dort. Da hat es dann gut funktioniert“, berichtet die Geschäftsführerin.

Polizei zufrieden mit dem Ablauf

Am Sonnabend war auch der Ablauf der Veranstaltung ruhiger. Am Freitag zu „Venga Venga - Deutschlands größter 90er und 2000er Partyshow“ ist ein jüngeres Publikum gekommen als am Sonnabend zu „Original Försters Bowleparty.“ So kam es am Freitag auch zu Einsätzen des Sanitätsdienstes, weil Gäste zu viel Alkohol getrunken hatten. Am Sonnabend blieb es demgegenüber völlig entspannt. Die Sanitäter waren gar nicht gefordert.

Auch die Polizei war während des Open Airs vor Ort und sicherte das Gelände außen ab. Am Freitag waren dabei etwas mehr Polizeikräfte im Einsatz als am Sonnabend. „Es kam zu keinen besonderen Vorkommnissen“, informierte die Polizeidirektion Dresden danach.

Weiterführende Artikel

Paulsdorf: Sauna und Erlebnisbad länger geöffnet

Paulsdorf: Sauna und Erlebnisbad länger geöffnet

In den kommenden Wochen kann man im Erlebnisbad Paulsdorf auch in den Abendstunden baden und saunieren. Doch was passiert, wenn die Inzidenz steigt?

An der Talsperre sind in den nächsten Wochen zwei weitere öffentliche Veranstaltungen geplant. Am Sonnabend, dem 21. August, wird im Strandbad Paulsdorf das traditionelle Kinderfest veranstaltet. Es ist als eintägige Veranstaltung geplant. Eine Woche später gehen die Drachenboote auf die Talsperre. Am Freitag, dem 27. August, sind Trainingsläufe, am Sonnabend, 28. August, die Wettbewerbe.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde