merken
PLUS Dippoldiswalde

Ahorn-Hotels zahlen Beschäftigten Impfprämien

Die Hotel-Gruppe, die auch im Altenberger Ortsteil Schellerhau vertreten ist, will ihre Mitarbeiter motivieren, sich gegen Corona zu immunisieren.

Hier im Ahorn Waldhotel im Altenberger Ortsteil Schellerhau gibt es für die Beschäftigten bis Oktober eine Impfprämie.
Hier im Ahorn Waldhotel im Altenberger Ortsteil Schellerhau gibt es für die Beschäftigten bis Oktober eine Impfprämie. © Egbert Kamprath

Die Hotelgruppe Ahorn Hotels & Resorts, die auch in Schellerhau mit dem Ahorn Waldhotel Altenberg vertreten ist, will die Impfbereitschaft der Beschäftigten bis Ende Oktober erhöhen, wie sie mitteilt. Daher zahlt sie den 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den sechs Ferienhotels eine Prämie.

Prämie ist noch steigerungsfähig

Bei Erreichung einer Impfquote von 75 Prozent im einzelnen Hotel erhalten alle durchgeimpften Beschäftigten des jeweiligen Hotels eine Anerkennungsprämie von 200 Euro.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Dieser Betrag kann gesteigert werden auf bis 300 Euro pro geimpften Beschäftigten des Hotels beim Erreichen einer vollständigen Impfquote von 85 Prozent. Geimpfte Azubis erhalten bei Erreichung des Zielbereiches jeweils die Hälfte der Anerkennungsprämie.

Viele Maßnahmen zum Schutz vor Corona

"Die Ahorn-Hotelgruppe sieht diese zusätzliche und freiwillige Prämie als erneute finanzielle Investition in die Gesundheit und den Schutz der Gäste sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um alle bestmöglich zu schützen", heißt es in einer Mitteilung.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Umgebung lesen Sie hier.

Weiterführende Artikel

Waldhotel Schellerhau auf dem Prüfstand

Waldhotel Schellerhau auf dem Prüfstand

Die Ahorn-Hotelgruppe wurde als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet. Doch im Osterzgebirge gibt es trotz des Lobs ein gemischtes Bild.

Bereits seit Wiedereröffnung der Hotels sind viele Maßnahmen zum Schutze vor Corona umgesetzt worden. So wird zum Beispiel beim Einchecken über elektronische Kamerafiebermessgeräte die Körpertemperatur gemessen, eine Vielzahl von Luftfilteranlagen reinigt die Luft regelmäßig. Das Personal wird zusätzlich zweimal pro Woche mit Schnelltests auf das Coronavirus getestet und kostenlose Masken werden an die Beschäftigten verteilt. „Es lautet die Devise - Schutz vor Corona, wir reden nicht, wir handeln“, sagt Michael Bob, der Geschäftsführer und Eigentürmer der Ahorn Hotels & Resorts.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde