SZ + Dippoldiswalde
Merken

Kipsdorf: Startschuss für Kitasanierung

Der Stadtrat Altenberg hat sich mit der Baumaßnahme befasst. Wann die Arbeiten starten sollen.

Von Anja Ehrhartsmann
 1 Min.
Teilen
Folgen
Das Gebäude, in dem die Kita in Kipsdorf untergebracht ist, will die Stadt Altenberg sanieren.
Das Gebäude, in dem die Kita in Kipsdorf untergebracht ist, will die Stadt Altenberg sanieren. © Egbert Kamprath

Das Gebäude, in dem die Kita in Kipsdorf untergebracht ist, muss dringend saniert werden. 714.000 Euro sind dafür an Kosten veranschlagt. Die Stadt Altenberg hat sich deshalb über das Programm "Vitale Dorfkerne" um Fördermittel beim Freistaat bemüht. Dem Antrag wurde stattgegeben, 500.000 Euro bekommt die Bergstadt an Unterstützung für die Baumaßnahme. Der erste Bauabschnitt umfasse zunächst das Bestandsgebäude, wie Bauamtsleiter Andreas Gabler auf der jüngsten Stadtratssitzung ausführte. Ein zweiter Bauabschnitt, der dann den Anbau einschließt, könne zu einem späteren Zeitpunkt bei Bedarf noch nachgeschoben werden.

Im kommenden Frühjahr sollen die Arbeiten bereits starten. Dafür hat der Stadtrat Altenberg nun den Weg geebnet und die IGC Ingenieurgemeinschaft Cossebaude GmbH einstimmig mit der Planung des ersten Bauabschnitts beauftragt. Mit 86.500 Euro war das Unternehmen aus Dresden wirtschaftlichster Bieter.