merken
PLUS Dippoldiswalde

360.000 Euro für neuen Kunstrasen

Der Fußballplatz in Schmiedeberg wurde nach dem Hochwasser 2002 gebaut. Jetzt benötigt er eine Frischekur.

Der Kunstrasen im Stadion in Schmiedeberg ist zerschlissen und benötigt eine Erneuerung. Das Geld dafür hat die Stadt Dippoldiswalde eingeplant.
Der Kunstrasen im Stadion in Schmiedeberg ist zerschlissen und benötigt eine Erneuerung. Das Geld dafür hat die Stadt Dippoldiswalde eingeplant. © Karl-Ludwig Oberthür

Es ist neben dem Breitbandausbau und dem Digitalpakt an den Schulen die größte Instandhaltungsmaßnahme, welche die Stadt Dippoldiswalde dieses Jahr plant. Der Gießerei Sportpark in Schmiedeberg soll einen neuen Kunstrasen erhalten. Die Stadt hat dafür in ihrem aktuellen Haushalt gut 360.000 Euro eingeplant. Sie kann diese Summe aber nicht allein aus eigenen Mitteln aufbringen und kalkuliert mit einer Förderung in Höhe von etwa 208.000 Euro.

Ähnliche Voraussetzungen wie im Sportpark Dipps

Mit einem Zuschuss aus Geldern zur Sportförderung hat die Stadt schon im vergangenen Jahr den Austausch des Kunstrasens im Sportpark Dippoldiswalde finanziert. Das Dippser wie das Schmiedeberger Vorhaben gehen letztlich auf die Augustflut 2002 zurück. Damals sind die Sportanlagen schwer beschädigt worden.

Anzeige
Familienmodelle der Natur
Familienmodelle der Natur

Steppenzebras, Zebramangusten und Nandus ziehen ihren Nachwuchs ganz unterschiedlich auf.

15 Jahre Lebensdauer für einen Kunstrasen

Bei der folgenden Erneuerung in Schmiedeberg und dem kompletten Neubau in Dippoldiswalde sind die Sportplätze mit einem pflegeleichten Kunstrasenplatz ausgestattet worden. Der hat allerdings die Eigenschaft, dass er nach einer gewissen Zahl von Jahren ausgetauscht werden muss. Diese ist inzwischen vergangen. Nach einer Erneuerung halten solche Kunstrasenplätze in der Regel wieder 15 Jahre ohne größeren Erhaltungsaufwand.

Auch Arbeiten an der Laufstrecke geplant

In Schmiedeberg soll nicht nur der Rasen erneuert werden. Dort sind auch Arbeiten an der Laufbahn rings um den Sportplatz vorgesehen. Planungsarbeiten für das Gesamtvorhaben hat der Stadtrat schon im vergangenen Jahr auf den Weg gebracht. Diese sind Voraussetzung, um einen Antrag auf Fördergeld überhaupt erst stellen zu können.

Weiterführende Artikel

Schmiedebergs Stadion muss länger warten

Schmiedebergs Stadion muss länger warten

Der Kunstrasen im Stadion müsste erneuert werden und die Straße im Molchgrund. Beide Vorhaben hängen bei der Finanzierung von Dresden.

Dipps erneuert Kunstrasenplätze

Dipps erneuert Kunstrasenplätze

Im Sportpark soll in Kürze gebaut werden. Für Schmiedeberg laufen erst die Vorbereitungen. Die Sportler wird es freuen.

Mit dem neuen Kunstrasen wird das Schmiedeberger Stadion aufgewertet. Direkt daneben entsteht zurzeit die neue Turnhalle, somit entwickelt sich das Areal immer mehr zu einem sportlichen Zentrum im Stadtgebiet. In den vergangenen Jahren ist es um eine Schießanlage und eine Rollerbahn erweitert worden. Das hat vor allem die Trainingsmöglichkeiten für den Biathlonnachwuchs verbessert.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde