merken
Dippoldiswalde

Gedenkminute für Jürgen Pertzsch

Die erste Ratssitzung im neuen Jahr in Klingenberg begann traurig. Schuld war Corona.

Jürgen Pertzsch aus Pretzschendorf hat lange Jahre im Gemeinderat mitgearbeitet. Der würdigte ihn jetzt mit einer Schweigeminute.
Jürgen Pertzsch aus Pretzschendorf hat lange Jahre im Gemeinderat mitgearbeitet. Der würdigte ihn jetzt mit einer Schweigeminute. © Egbert Kamprath

Bürgermeister Torsten Schreckenbach (Bürger für Klingenberg) hat die Klingenberger Gemeinderäte und die anwesenden Gäste zur ersten Ratssitzung im neuen Jahr gebeten aufzustehen. Mit einer Schweigeminute gedachten sie Jürgen Pertzsch. Der Bürgermeister erinnerte an den Pretzschendorfer, der viele Jahre auch in der Kommunalpolitik aktiv war. Der Ingenieur für Elektrotechnik hatte von 1999 an für die CDU im Gemeinderat Pretzschendorf mitgearbeitet. Und er war nach der Gemeindefusion mit Höckendorf bis zur Wahl 2014 auch noch im Parlament der vereinigten Gemeinde Klingenberg aktiv.

An Corona gestorben

Er brachte dort vor allem auch sein Fachwissen mit ein, überprüfte beispielsweise für die Gemeinde Angebote für die Stromlieferung. Pertzsch ist im vergangenen Dezember im Alter von 64 Jahren an einer Infektion mit dem Corona-Virus gestorben, informierte der Bürgermeister.

Anzeige
Fit und ohne Erkältung durch den Winter
Fit und ohne Erkältung durch den Winter

Nicht nur ein gesunder Lebensstil, auch ein Griff in die Phytothek kann dabei helfen, den Körper zu stärken. Professionelle Beratung gibt es in den StadtApotheken.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Umgebung lesen Sie hier.


Mehr zum Thema Dippoldiswalde